1. Region
  2. Vulkaneifel

Sport, Kunst und Wissen: Schüler erkunden den Wald

Sport, Kunst und Wissen: Schüler erkunden den Wald

Die Waldjugendspiele 2016 des Forstamtes Daun haben im Mehrener Lehwald stattgefunden. Mehr als 800 Schü´ler nahmen daran teil.

Daun/Mehren. An zwei Tagen waren rund 825 Schüler aus 38 dritten und siebten Klassen der Schulen der Region bei den Waldjugendspielen aufgefordert, an zwei Rundgängen mit je elf Stationen naturkundliche Wissensfragen zu beantworten, aber auch bei sportlichen und einem künstlerischen Kreativ-Wettbewerb zum Motto "Wald-Landschaften" ihr Können unter Beweis zu stellen. Zufrieden mit dem Engagement, dem naturkundlichen Wissen und den aufmerksamen Schüler zeigten sich die betreuenden Mitarbeiter aus zwölf Forstämtern des Eifelraumes, die die einzelnen Stationen aufgebaut und die Teilnehmer auf ihren Parcours begleitet hatten. "Wenn dieser Wettbewerb dazu beiträgt, dass unsere junge Generation wieder den Wald und seine vielfältigen Funktionen zu schätzen lernt, haben wir schon viel erreicht", meinte Klaus-Josef Mark vom Forstamt Daun.
Das Forstamt Daun findet im Mehrener Lehwald ideale Bedingungen für die Durchführung des Wettbewerbs: ein abwechslungsreicher Mischwald mit unterschiedlichen Schwerpunkten, Raum für Bewegung und Spiel und nicht zuletzt ein engagiertes Team des Sportvereins, das für das leibliche Wohl sorgt. redExtra

Die Waldjugendspiele in Rheinland-Pfalz sind mit landesweit rund 20 000 Teilnehmern aus 1000 Schulklassen die größte waldpädagogischen Veranstaltung. Dahinter steht die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald - Landesverband Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit Landesforsten. Der Sparkassenverband Rheinland-Pfalz, im Vulkaneifelkreis die Kreissparkasse Vulkaneifel, unterstützt die Waldjugendspiele finanziell. red