Sport, Spiel, Spaß und Information

Sport, Spiel, Spaß und Information

Die 18. Auflage der Aktion "Nonstop Sport, Spiel, Spaß und Information" findet am Samstag, 5. November, an fünf Orten im Landkreis Vulkaneifel statt. Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren können sich von 10 bis 17 Uhr bei vielen Aktivitäten austoben.

Daun/Hillesheim/Kelberg. Spiel und Sport machen Spaß, fördern Freundschaften und das Gemeinschaftsgefühl: Das macht sich das Kreisjugendamt Vulkaneifel am Samstag zum 18. Mal zunutze und bietet in Kooperation mit dem Arbeitkreis Jugend, Gewalt- und Suchtprävention Vulkaneifel, Vereinen und der Polizei im Rahmen der Sucht- und Gewaltprävention einen Aktionstag an. An fünf Orten ist allerhand geboten:
Daun, Haus der Jugend im Bahnhof: Das Haus der Jugend bietet Billard, Dart, Kicker, Spiele an der "Wii" und Bastelangebote. Der Kraft-und Fitnessclub hat für Jugendliche ab 14 Jahre geöffnet.
Gerolstein, Sporthalle der Berufsbildenden Schule: Die Schulsozialarbeiterin der BBS und die Mitarbeiter vom Haus der Jugend Gerolstein laden zum Kistenklettern und Bogenschießen ein.
Hillesheim, Sporthalle der Realschule plus: Die Schulsozialarbeiterin der Realschule plus Hillesheim bietet unter dem Motto "Der Ball spielt" Hockey, Volleyball und Badminton an.
Jünkerath, Hallenbad in der Realschule plus: In der Schwimmhalle der Graf-Salentin-Schule bietet die Schulsozialarbeiterin zusammen mit der DLRG Stadtkyll Schwimmen und Spiele im Wasser mit Überraschungen an.
Kelberg, Hochkelberg-Halle: In Kelberg können die Teilnehmer der Non-Stop-Aktion mit der Begleitung der Schulsozialarbeiterin und dem Fördi Kelberg Klettern, Laserschießen, Tischtennis und Rollstuhlbasketball spielen.utz
Infos bei den beteiligten Institutionen sowie beim Kreisjugendpfleger Kurt Laux, Telefon 06592/933258, E-Mail: kurt. laux@vulkaneifel.deExtra

Wichtig: Die Teilnehmer sollten Hallensportschuhe, Sport- und Badesachen nicht vergessen. Überall stehen zur Betreuung und Beratung die Mitarbeiter der Kreis- und VG-Jugendpflege, der Häuser der Jugend, der Schulsozialarbeit, der kirchlichen Jugendorganisationen, der Polizei und der beteiligten Gruppen und Vereine zur Verfügung. Alle Veranstaltungsorte sind durch einen kostenlosen Shuttleservice verbunden. Speisen werden gegen einen geringen Beitrag verkauft. Getränke sind kostenlos. Für die Teilnahme an der Veranstaltung gilt das Jugendschutzgesetz. Alle Bürger sind an allen Veranstaltungsorten willkommen. utz