Sportliche Reise über die Grenze

Sportliche Reise über die Grenze

"Spiel ohne Grenzen - Gerolsteiner Grundschüler in den Niederlanden", unter diesem Motto stand ein länderübergreifendes Spiel- und Sportfest, das an der niederländischen Partnerschule stattfand.

Gerolstein. (red) "Endlich ist es soweit", sagte freudestrahlend eine Viertklässlerin der Grundschule an der Waldstraße, als sie aus einem der zwei Busse stieg, mit denen die Kinder der vierten Klassen frühmorgens nach Holland aufgebrochen waren.

Auf dem Schulhof der Gerolsteiner Partnerschule "De draaiende wieken" im südlimburgischen Städtchen Posterholt wurden die deutschen Gäste schon erwartet. Fähnchen schwingend trafen sich die Kinder, die sich zuvor noch nie gesehen hatten und ganz aufgeregt waren.

Die Lehrkräfte aus Posterholt hatten bereits im Vorfeld gemischte Gruppen eingeteilt und einen Organisationsplan erstellt. Alle Kinder bekamen verschiedenfarbige Plaketten als Umhänger, die die jeweiligen Gruppen kennzeichneten. Begleitet wurden die aus acht bis zehn Kindern bestehenden Teams von Eltern und Lehrkräften der beiden Länder.

Neben einem Spieleparcours bewältigten die Schülergruppen eine "fototocht", eine Art Fotoschnitzeljagd durch Posterholt, in deren Verlauf die Teilnehmer Fragen zu vorgegebenen Fotos auf Niederländisch und Deutsch beantworten mussten. Vor und nach der Fotoschnitzeljagd durchliefen die Mannschaften einen Spieleparcours, eine "spellencircuit", der unter anderem Spiele wie Fußball, Jeu de boules, Hockey, Minigolf vorsah. Am Ende des Tages fühlten sich alle Teilnehmer des gemeinsamen Sportfestes als Sieger.