1. Region
  2. Vulkaneifel

Sportminister Roger Lewentz zeichnet Ehrenamtler mit Sport-Obelisk aus

Daun : Sport-Obelisk für Verdienste im Sport - Auch Ehrenamtler aus der Vulkaneifel ausgezeichnet

Sportminister Roger Lewentz hat Ehrenamtler für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet - darunter auch einen aus der Vulkaneifel.

„Mit ihrem jahrzehntelangen Engagement und unermüdlichem Einsatz haben sich alle Preisträgerinnen und Preisträger in ihren Vereinen und darüber hinaus eingebracht und dabei viel für den Sport und unsere Gesellschaft bewegt. Dafür gebührt ihnen unser Dank und unsere Anerkennung“, sagte Minister Lewentz bei der Verleihung in Mainz.

Unter den fünf Preisträgern ist auch  Michael Bitdinger aus Daun dabei. Er war viele Jahre ehrenamtlich als Abteilungsleiter Breitensport im Vorstand des SV Neunkirchen-Steinborn aktiv. Seit 2002 ist er Vizepräsident Wirtschaft und Finanzen der Taekwondo-Union Rheinland-Pfalz. Von 2015 bis 2018 war er stellvertretender Sportkreisvorsitzender Kreis Vulkaneifel im Sportbund Rheinland. Seit 2018 ist er Sportkreisvorsitzender Kreis Vulkaneifel im Sportbund Rheinland.

Seit 1997 werden mit dem Sport-Obelisken sowohl herausragende Leistungen von Sportlerinnen und Sportlern mit Vorbildfunktion gewürdigt als auch das Engagement von Menschen, die sich über viele Jahre ehrenamtlich in besonderem Maße für den Sport in Rheinland-Pfalz eingesetzt haben.

Der Sport-Obelisk wird pro Jahr an fünf Preisträgerinnen und Preisträger vergeben. Die Verleihung des Sport-Obelisken 2020 wurde aufgrund der Corona-Pandemie ins Jahr 2021 verschoben.

Die weiteren Preisträger: Dietmar Schneider (Büchenbeuren), Lothar Renz (Gundheim), Johanna Bauer (Rheinzabern) und John Attilo (Grünstadt).