Sportplatzumbau in Gerolstein startet

Sportplatzumbau in Gerolstein startet

Gerolstein (mh) Das Warten hat ein Ende: Montagmorgen haben Baggerfahrer Rudi Borsch, Arbeiter Frank König und Kollegen der Firma Cordel begonnen, die alten Beton-Randsteine der Laufbahn im Gerolsteiner Stadion herauszureißen. In den nächsten Monaten wird die alte Sandlaufstrecke durch eine Tartanbahn ersetzt, zudem entstehen hinter den beiden Toren weitere Leichtathletikanlagen.

Die Rasenspielfläche hingegen bleibt unverändert. Auf den Bau haben die er Leichtathleten, die in früheren Jahren etliche überregionale Titel eingeheimst haben, viele Jahre gewartet. Bislang werden 654 000 Euro für den Umbau der Sportanlage veranschlagt, darüber hinaus sind ein neuer Zaun und die Umstellung der Flutlichtanlage auf LED-Technik geplant. Die Kosten teilen sich Stadt, Verbandsgemeinde und Land. Ab Frühjahr 2018 sollen die Sportler und Schüler der angrenzenden Schulen die neue Anlage nutzen können. Bis dahin haben Rudi Borsch & Co noch einiges zu tun. TV-Foto: Mario Hübner

Mehr von Volksfreund