1. Region
  2. Vulkaneifel

Staatsphilharmonie Königsberg gibt Neujahrskonzert

Staatsphilharmonie Königsberg gibt Neujahrskonzert

Die Staatsphilharmonie Königsberg spielt zum Jahresanfang bekannte Klassik-Werke und Stücke der Strauß-Dynastie in der Stadthalle in Hillesheim. Als Solistin ist Olga Litwinowa beim Konzert dabei.

Hillesheim. Ein großes Neujahrskonzert gibt es am Mittwoch, 2. Januar, um 19 Uhr in der Stadthalle in Hillesheim. Unter der Leitung ihres Chefdirigenten Arkadi Feldman spielt die Staatsphilharmonie Königsberg mit der Sopranistin Olga Litwinowa berühmte Werke der Klassik. Im ersten Teil des Konzertes erklingen Werke von Tschaikowski, Offenbach, Dvorák und Brahms. Darunter sind der große Walzer aus Tschaikowskis "Schwanensee" oder die "Ungarischen Tänze" von Brahms.
Im zweiten Teil des Programms erklingen Werke der Strauß-Dynastie. In einem Neujahrskonzert nach Wiener Tradition darf dabei natürlich der Walzer "An der schönen blauen Donau" ebenso wenig fehlen wie der "Radezky-Marsch" von Johann Strauss Vater.
Die Staatsphilharmonie Königsberg, von Arkadi Feldman vor 30 Jahren gegründet, widmet sich in ihrem künstlerischen Auftrag neben der Aufführung der russischen Musik auch der Pflege der Geschichte. Dabei erinnert man sich gerne daran, dass große Musiker wie Robert Schumann oder Johannes Brahms in Königsberg zu Gast waren. Die Königsberger Philharmonie war in den vergangenen Jahren bereits Gast der Mozartwochen in der Eifel. red
Karten gibt es in den TV-Service-Centern Trier, Bitburg und Wittlich, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 sowie auf www.volksfreund.de/tickets