Stadtarbeiter räumen auf

Stadtarbeiter räumen auf

Die Stadtarbeiter Klaus Rademacher (vorne) und Jürgen Herold sammeln in der Innenstadt von Gerolstein Müll auf und entsorgen ihn. Hier befreien sie gerade das Kyllufer in der Nähe des Bahnhofs von Unrat, das besonders gerne als Müllkippe benutzt wird.

Weggeworfen wird nach Auskunft der Arbeiter "alles": von der Einkaufstüte über Kippenschachteln bis hin zu Glasflaschen, Dosen und besonders oft Fast-Food-Verpackungen. Rademacher sagt: "Da geht es nach dem Motto Autoscheibe runter, Tüte aus dem Fenster, fertig." Derzeit ist das Duo nach eigener Auskunft drei Mal pro Woche unterwegs, um aufzuräumen. (mh)/TV-Foto: Mario Hübner