Stattliches Ergebnis

GEROLSTEIN/LISSINGEN. (red) 1600 Euro Spendenerlös für die Renovierung der Kirchenorgel sind das Ergebnis eines festlichen Konzerts in der Lissinger Kirche.

In der Filialkirche St. Margaretha in Lissingen wurde unter Leitung des Kirchenchors Lissingen ein festliches Konzert veranstaltet. Außer dem Chor wirkte eine Bläsergruppe unter Leitung von Viktor Frick mit, an der Orgel spielte Volker Eis. Vom Kirchenchor wurden die Zuhörer mit überwiegend neu einstudierten, aber auch altbekannten Melodien erfreut. Die Bläser, mal im Quartett, mal Solo, mal mit Orgelbegleitung, brachten Werke von Bach, Händel und Herborg zu Gehör. Weiterhin wurde das Konzert bereichert mit besinnlichen Texten, vorgetragen von Pfarrer Hans-Peter Müssenich und einigen Chormitgliedern. Auch solistische Gesangseinlagen gehörten zum Programm. Abschluss und zugleich Höhepunkt des Abends bildete die gemeinsam vom Bläserquartett und Chor aufgeführte Serenade "Die Nacht bricht an" von W. Hollfelder. Am Ende dankte Helmut Schmitz, Vorsitzender des Kirchenchores, den Zuhörern für ihr Kommen, den Bläsern, Organisten und dem Chor mit ihrer Leiterin Nadja Frick für ihre Arbeit und schloss mit der Bitte um eine Spende zur Renovierung der Kirchenorgel. So befanden sich dann am Ende fast 1600 Euro in den Spendkörben.