Tanzen unter der Stange, Angeln im Planschbecken

Daun · Die zehn Abteilungen des TuS 05 Daun haben ihr Sommerfest veranstaltet. Strahlender Sonnenschein hat viele Zuschauer und Sportbegeisterte ins Liesertal gelockt. Viele nutzten die Gelegenheit, sich über die Angebote und Aktivitäten des Sportvereins zu informieren.

Daun. Sieben Volleyballmannschaften hatten sich am Beachplatz zu einem Turnier angemeldet. Gute Laune, sportlicher Ehrgeiz und spannende Spielverläufe prägten die Partien.
Viele handballbegeisterte Jugendliche und Kinder boten schönen Beachhandball. Eine Station, die auch einen Bonuspunkt auf der Stempelkarte brachte, war der Penalty Wurf. Mit großem Engagement, Kampfgeist und Spaß am Spiel wurden dabei tolle Tore erzielt.
Die Fußball-Abteilung hatte am Bolzplatz viel Zulauf von Kindern, die sich im Spiel oder an der Torwand austobten. Selbst die Eltern ließen es sich nicht nehmen, ihr fußballerisches Talent an der Torwand zu demonstrieren.
Die Geschickten und Schwindelfreien unter den Besuchern hangelten am Kletterbaum. Im Rahmen des Angebots der Abteilung Breitensport konnten Interessierte einige Teile des Sportabzeichens machen.
Die Schwimmabteilung staute die Lieser und bot ein Wettschwimmen an. Für die Kleinen wurde eine Angelstation im Planschbecken eingerichtet, die großen Zulauf hatte und die Kinder auf manche Geduldsprobe stellte.
Eine weitere Station für den Stempel bot die Turnabteilung. Hier waren Beweglichkeit, Geschicklichkeit und Kraft gefragt. Zielwerfen und Limbo (unter der Stange hindurch tanzen) wurden mit viel Spaß absolviert.
Von der Tennisabteilung wurde eine Ballmaschine betrieben. Hier probierten ehemals Aktive, Neulinge und Aktive ihr Können aus. Ein Stempel war hier auch zu ergattern. Die aktiven Tennisspieler zeigten in Demospielen, wie schön Tennis sein kann. Selbst die Tischtennisabteilung hatte eine Ballmaschine, gegen die man antreten konnte. Auch dieser Sport war so begehrt, dass die Teilnehmer oft Schlange stehen mussten, um die Bälle zu parieren. Auch auf dem Bouleplatz konnte man sich einen Stempel fürs Sportabzeichen holen. Hier war genaues Zielwerfen mit der Kugel gefragt.
Unterhaltung boten die Tänzerinnen am Tennisplatz. Begeistert applaudiererten die Zuschauer den jungen Mädchen und jugendlichen Damen. Und wer ein wenig Ruhe wollte, war mit dem Qi-Gong-Angebot bestens bedient.
Zum Schluss gab\'s noch einen Sieg zu vermelden: Die C-Jugend (Fußball) der JSG Neunkirchen-Daun-Rengen hat das Endspiel um den Landratspokal gewonnen. Stolz präsentierten die Sieger ihre Trophäe und feierten zum Abschluss kräftig mit. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort