Tatort Eifel: Startschuss fällt morgen

Tatort Eifel: Startschuss fällt morgen

Spannend, witzig, aufregend: Zum sechsten Mal gibt sich beim Krimifestival "Tatort Eifel" die deutsche Fernsehprominenz die Ehre, ob sie nun vor der Kamera oder hinter den Kulissen tätig ist. Allein das Rahmenprogramm bietet 35 Termine im gesamten Landkreis Vulkaneifel.

Daun/Gerolstein. Prominenz in der Provinz - das Festival "Tatort Eifel" bringt zum sechsten Mal alles, was beim Fernsehkrimi (Dienst-) Rang und Namen hat, in die Region (der TV berichtete). Unter den bekannten Gästen: die Roland-Preisträger Miroslav Nemec, Udo Wachtveitl, Caroline Peters, Bjarne Mädel, außerdem Dietmar Bär, Cordula Stratmann, Diana Amft und viele mehr.
tatort eifel


Von Freitag an zieht sich bis Sonntag, 25. September, die Spur der spannenden Termine durch die ganze Vulkaneifel: Darscheid, Daun, Gerolstein, Gillenfeld, Kerpen, Pelm, Hillesheim, Manderscheid, Niederehe, Stadtkyll, Steffeln, Strohn - so heißen die Orte, an denen die 35 Veranstaltungen, darunter einige auch für Kinder, angeboten werden.
Dabei gibt es keine Beschränkungen, was die Verteilung im Landkreis betrifft: "Wer immer sich meldet, den versuchen wir zu berücksichtigen", sagt Festivalleiter Heinz-Peter Hoffmann. "Das soll ein Festival für den ganzen Landkreis sein."
Auftakt ist am Freitag, 16. September, 19.30 Uhr, im Lokschuppen zwischen Gerolstein und Pelm: Klaus Doldinger präsentiert zum einzigen Mal in diesem Jahr sein symphonisches Projekt mit der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.
Der Auftritt ist zweigeteilt: Zu Beginn spielt Doldinger mit großem Orchester, die zweite Hälfte bestreitet er allein mit seiner Band Passport, einige Karten sind noch zu haben (32 Euro im Vorverkauf, 34 Euro an der Abendkasse).
Ebenfalls am Freitag beginnt im Hotel Augustiner-Kloster Hillesheim die bis zum Schlusstag laufende Ausstellung "Thriller, Tee und Totenschädel" mit Aquarellen rund um die Edgar-Wallace-Filmreihe aus den 60er und 70er Jahren, geöffnet freitags bis sonntags ab 11 Uhr und montags bis donnerstags ab 15 Uhr.

Die Bedeutung des Festivals zeigt sich allerdings bei den Terminen, von denen das große Publikum weniger mitbekommt: "Die bundesweite Resonanz auf das Fachprogramm und die ausgeschriebenen Workshops und Wettbewerbe ist ungebrochen groß", sagt Heinz-Peter Hoffmann. "Die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland. Für uns ist das wieder ein Beleg dafür, dass es gelungen ist, bundesweit auf das Krimifestival und damit natürlich auch auf die Eifel aufmerksam gemacht zu haben. Dies zeigt sich auch beim online-Kartenverkauf; auch hier ist die Nachfrage außerhalb unserer Region sehr hoch."
Der TV präsentiert bei Tatort Eifel zwei Abende: die Vorstellung des Krimi-Sammelbands "Tatort Eifel 3" (Freitag, 23. September, 20 Uhr, Forum Daun) mit Jacques Berndorf, und am Samstag, 17. September, 20 Uhr, im Hotel Augustiner Kloster Hillesheim "Heiße Blicke, scharfe Stellen..." - die erotische Kriminacht mit Nina George, Norbert Horst, Ralf Kramp und einigen knapp gewandeten Models. Wer für die Gala am Samstag, 24. September, keine Karte mehr ergattern konnte, kann trotzdem mitfeiern: Erstmals bieten die Organisatoren die Teilnahme an der Party im Anschluss an das offizielle Programm - wenn gegen 22.30 Uhr "Roland"-Preisträger Miroslav Nemec, wie bereits vor zwei Jahren, mit seiner Band loslegt (8 Euro im Vorverkauf, 10 Euro an der Abendkasse). Info und Eintrittskarten im Internet unter www.tatort-eifel.de. Karten: TV-Service-Center Trier, Bitburg und Wittlich.

Mehr von Volksfreund