Tatort Eifelkaserne

Gerolstein . (red) Im Rahmen der "Gerolsteiner Casinogespräche" wartete das Führungsunterstützungsbataillon 281 mit einem weiteren Highlight auf. Der bekannte Eifelkrimi-Autor Michael Preute alias Jaques Berndorf hielt eine Lesung.

Der stellvertretende Bataillons-Kommandeur, Oberstleutnant Egbert Fikowski, begrüßte die geladenen zivilen Gäste aus Politik, Wirtschaft und Vertretern der Öffentlichkeit. Berndorf verband die Lesung aus seinem neuesten Roman "Ein guter Mann" mit Anekdoten aus seinem Leben. Er trug Passagen aus seinem Roman vor und berichtete über seine umfangreiche Recherche. Sein Ziel war es, im Gegensatz zu vorhandenen Publikationen ein möglich authentisches Bild über die Tätigkeit von "Agenten" des Bundesnachrichtendienstes im operativen Einsatz zu zeichnen. Berndorf, der bereits am Tag der offenen Tür Gast des Bataillons war, unterstrich mit seiner Anwesenheit die enge Verbindung der Bundeswehr in und mit der Region. Am Ende der Veranstaltung beantwortete Berndorf Fragen der Zuhörer.