Teenager durch Kopfstoß verletzt: Mann vor Gericht

Daun/Gerolstein · Daun/Gerolstein (mh) Vor dem Amtsgericht Daun muss sich am kommenden Montag, 8. Mai, 12 Uhr, ein heute 27-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Gerolstein wegen Körperverletzung verantworten. Er ist angeklagt, Anfang Februar auf dem Bahnhof in Gerolstein einem 14-Jährigen grundlos einen Kopfstoß versetzt und diesen so verletzt zu haben.

Der Tat soll weder eine verbale Auseinandersetzung noch ein Gerangel vorangegangen sein. "Das ist ja das Kuriose: Laut Anklage geschah die Tat aus heiterem Himmel", sagt Richterin Julia Schmitz-Garde. Im Verlauf des Prozesses will sie nun herausfinden, ob sich die Tat exakt so abgespielt hat. Falls sich dies bestätigt, soll ergründet werden, weshalb der Tatverdächtige, der bereits wegen Körperverletzungsdelikten aufgefallen ist, plötzlich auf den Teenager losgegangen ist.