Test im Kreißsaal

GEROLSTEIN. (red) Positive Resonanz: Mehr als 70 Interessierte nahmen am Info-Abend für werdende Eltern im St. Elisabeth Krankenhaus teil und besichtigten die Entbindungsstation und die Kreißsäle.

Die Gelegenheit, sich über die bevorstehende Geburt, die Einrichtungen und Möglichkeiten des Krankenhauses informieren zu können, nutzen die vielen Gäste gerne. Sehr angetan von der Veranstaltung waren beispielsweise Ursula und Mario Becker aus Nimshuscheid. Mitte Juni erwarten die beiden ihr zweites Kind. Ursula Becker möchte dieses Mal in Gerolstein entbinden. Beide fühlten sich gut informiert. "Wir haben heute von den Ärzten wirklich ausführliche Infos bekommen", freute sich Mario Becker. Informationen erhielten die werdenden Eltern rund um Schwangerschaft, Geburtsverlauf und die Erstbetreuung des Neugeborenen. Über Schwangerschaft und Geburtsverlauf wie auch über mögliche Komplikationen gab Dr. Kornel Tordy, einer der Belegärzte des Krankenhauses, ausführlich Auskunft. Im Anschluss klärte der Anästhesist Werner Malberg über die Möglichkeiten einer schmerzfreien Entbindung auf. Als betreuender Kinderarzt wies Dr. Friedemann Berthold auf die Wichtigkeit der Vorsorgeuntersuchungen bei Säuglingen hin.