1. Region
  2. Vulkaneifel

Pandemie: „Testen für alle“ in der Vulkaneifel

Pandemie : „Testen für alle“ in der Vulkaneifel

Die Teststationen des DRK, der DLRG stehen wegen der erhöhten Nachfrage wieder an drei Tagen in der Woche zur Verfügung

(red) Bereits seit dem  8. März setzt der Landkreis Vulkaneifel die Vorgabe des Bundes nach kostenlosen Schnelltests im Rahmen des Projektes „Testen für alle“ um und bietet kostenlose Antigen-Schnelltests für alle Einwohner des Landkreises Vulkaneifel an.

Mit den Schnelltests ist es möglich, innerhalb kurzer Zeit festzustellen, ob jemand ohne Symptome mit Covid-19 infiziert ist. Alle Beteiligten im Landkreis Vulkaneifel wollen damit einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, Infektionsketten aufzuspüren und schneller zu unterbrechen. Kostenlose Testungen gibt es in Daun, Gerolstein, Jünkerath, Hillesheim, Gillenfeld und Uersfeld.

Auf Grund der erhöhten Nachfrage aus der Bevölkerung werden die freiwilligen und kostenlosen Antigen-Schnelltests zukünftig wieder Montags, Mittwoch und Freitag, an sechs Standorten im Landkreis von 16 bis 19  Uhr angeboten.

Hier ein Überblick über die einzelnen DRK/DLRG - Teststationen im Landkreis Vulkaneifel: DRK-Teststation Daun, Gäste- und Veranstaltungszentrum Forum Daun, (Unterer Nebeneingang), Leopoldstraße 5; DRK-Teststation Gerolstein, Fuchsbau (Richtung Büschkapelle); DRK-Teststation Hillesheim, Handwerkerstraße (Nähe Polster Moritz), DRK-Teststation Uersfeld, Bürgersaal, Schulstraße; DRK/DLRG-Teststation Gillenfeld, Mehrzweckhalle Gillenfeld, Schulstraße 12; DRK-Teststation Jünkerath, Glaadter Str. 12.

Eine vorherige Anmeldung für die kostenlosen Schnelltests ist nicht notwendig. Lediglich der Personalausweis oder Reisepass muss mitgebracht werden.

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Vulkaneifel verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass Personen mit typischen Covid-19- Symptomen nicht per Schnelltest getestet werden. In diesem Fall sollen direkt der Hausarzt oder die Corona-Ambulanzen telefonisch kontaktiert werden.

Auch bei  negativen Schnelltests sollte keine falsche Sicherheit aufkommen. Die Schnelltests bieten eine  Möglichkeit, unerkannte und asymptomatische Infektionen zu entdecken und somit eine weitere Verbreitung zu unterbrechen. Sie sind jedoch immer nur eine Momentaufnahme. Die aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln sowie die Regularien der Kontaktbeschränkungen laut Corona-Bekämpfungsverordnung, beziehungsweise je nach Inzidenzwert zusätzlicher Allgemeinverfügung gelten unangetastet selbstverständlich weiterhin. Weiterhin gibt es niedergelassene Ärzte und Apotheken im Landkreis, die ebenso dieses Angebot täglich anbieten. Eine Übersicht gibt es sowohl unter www.vulkaneifel.de als auch unter corona.rlp.de/de/testen. Darüber hinaus steht ein „Mobiles Testzentrum“ - eingerichtet in einem ehemaligen Feuerwehrfahrzeug - zur Verfügung.

Ansprechpartnerin ist Melanie Scholzen, DRK-Kreisverband Vulkaneifel e. V., E-Mail: m.scholzen@vulkaneifel.drk.de, Telefon 06592/9500-21.