Glaube: Tolle Fronleichnams-Blumenteppiche in Kirch- und Hinterweiler

Glaube : Tolle Fronleichnams-Blumenteppiche in Kirch- und Hinterweiler

(red) Für die Angehörigen der Pfarrei St. Petrus in Kirchweiler mit der Filialgemeinde St. Johannes in Hinterweiler riefen die Glocken erneut ein paar Tage früher zum Fronleichnamsfest als andernorts, nämlich am Sonntag Trinitatis.

Der bunte Blumenteppich zu Fronleichnam in Hinterweiler. Foto: TV/Anita Adams

Unabhängig voneinander hatten die Gruppen sowohl in Hinterweiler als auch in Kirchweiler (siehe Foto) die „Dreifaltigkeit“ als Thema für ihre Blütenteppiche ausgesucht. Der meiste Ginster war zwar schon braun, Schneeballen und Flieder verblüht, aber Lupinen gab es in Hülle und Fülle, was sich  an den prächtigen, farbenfrohen Blumenteppichen der beiden Dörfer zeigte. Dort waren außerdem Lärchen- und Fichtenspitzen, Rosen, Margeriten, Jasmin und weitere Blüten zu Symbolen für die göttliche Dreifaltigkeit gelegt worden. Bei der heiligen Messe am Altar in Hinterweiler ging auch Pfarrer Ludwig Unkelbach in seiner Predigt auf dieses Thema ein. In Begleitung der Bläsergruppe aus Waldkönigen, die verstärkt war durch Angehörige der  Pfarrei, zogen die Gläubigen in einer Prozession von Hinterweiler nach Kirchweiler. In den meisten anderen Gemeinden werden die Blumenteppiche erst am eigentlichen Feiertag gelegt. Foto: Anita Adams

Mehr von Volksfreund