1. Region
  2. Vulkaneifel

Touristiker in neuer VG Gerolstein nun auch offiziell ein Team

Tourismus : Die Touristiker in der ein Jahr jungen Verbandsgemeinde Gerolstein sind nun auch offiziell ein Team

Die Ferienregionen Hillesheim, Obere Kyll und Gerolstein fusionieren zur Touristik GmbH Gerolsteiner Land. Die Gesellschaft wird zukünftig von Hillesheim aus geführt.

Der offizielle Zusammenschluss sei akribisch vorbereitet, sagt Frank Reuter, Geschäftsführer der Touristik- und Wirtschaftsförderung GmbH Gerolsteiner Land. Manfred Schmitz Tourismus-Chef der Urlaubsregion Hillesheim fügt an: „Wir Touristiker arbeiten schon lange als Einheit, die ersten Gespräche dazu haben wir bereits vor fünf Jahren geführt.“

So gab es bereits gemeinsame Prospekte, Messeauftritte und eine einheitliche Website, als das Ergebnis der Kommunal- und Verwaltungsreform in den drei alten Verbandsgemeinden Hillesheim, Obere Kyll und Gerolstein noch in den Sternen stand. „Auch das ,Aktiv Land Eifel´ ist seit rund zwei Jahren mit im Boot“, sagen Schmitz und Reuter.

So wie hier in Stadtkyll waren am Sonntagmorgen schon viele Radfahrer unterwegs auf der Kyllstrecke. Foto: Fritz-Peter Linden

Der nun auch offizielle Zusammenschluss der Tourismus-Anbieter ist im Fusionsgesetz der neuen VG Gerolstein festgeschrieben, die eine überörtliche Tourismusförderung fördern soll. Der Startschuss für die neue Gesellschaft fällt am 1. Januar 2020, ihren Sitz hat sie im Rathaus Hillesheim. „Die bisherigen Standorte der Tourist-Informationen bleiben aber erhalten“, sagt Schmitz. „Es vergisst keiner, wo er herkommt und welche touristischen Schwerpunkte er hat. Wir planen gemeinsam, handeln aber weiterhin lokal.“

Die neue Touristik GmbH wird voraussichtlich drei Büros im Rathaus beziehen, in denen sich vier Mitarbeiter um die Buchhaltung und das Marketing kümmern, auch die neue Geschäftsführung wird von Hillesheim aus agieren. „Stand Januar 2020 werden wir 7,35 Vollzeitstellen haben, wir peilen für die Zukunft jedoch neun Stellen an“, sagt Reuter.

mh_Hillesheim (hübner Mario) ORT: Hillesheim *** Das Krimihotel in Hillesheim. TV-Foto: Mario Hübner *** Foto: Mario hübner (mh)

In den vergangenen Wochen haben die Ortsgemeinde Stadtkyll und die Städte Gerolstein und Hillesheim in ihren Ratssitzungen beschlossen, als Gesellschafter der GmbH zu fungieren (siehe Extra). Die Verbandsgemeinde Gerolstein entsendet zehn Beiratsmitglieder, alle anderen haben jeweils eine Stimme. „Am 27. Januar folgt eine Gesellschafterversammlung, die unter anderem den neuen Geschäftsführer einsetzen soll“, sagen Schmitz und Reuter. Ob einer von ihnen oder aber Andreas Wisniewski, TI-Chef in Stadtkyll, den Posten übernehmen wird, lassen die drei offen: „Das wird die Gesellschafterversammlung entscheiden müssen. Die Stelle könnte auch ausgeschrieben werden.“

Alle bisherigen Geschäftsführer begrüßen den Zusammenschluss als einen wichtigen Schritt für den Tourismus in der Vulkaneifel. „Wir haben mit dem gemeinsamen Namen ,Gerolsteiner Land´ eine Marke, die sich ausgezeichnet bespielen lässt“, sagt Andreas Wisniewski. „Das ist vergleichbar mit einem Aufstieg aus der Kreisliga in die Bundesliga.“