Traumgruppenstunde mit der Sumpfhexe

Traumgruppenstunde mit der Sumpfhexe

14 Jugendliche aus dem Landkreis Vulkaneifel werden zurzeit von den Pastoralreferenten Ulrich Stinner und Andrea Weber zu Jugendgruppenleitern ausgebildet. Veranstalter ist das Dekanat Gerolstein-Hillesheim, Veranstaltungsorte sind die Don-Bosco-Jugendbildungsstätte Jünkerath und die Jugendherberge Daun.

Jünkerath/Daun. (bb) Einen imaginären Sumpf überqueren, dabei untereinander und mit den ausgelegten Platten immer Kontakt halten: "Sumpfhexe" heißt das Kooperations- und Vertrauensspiel, mit dem die Teilnehmer an diesem ersten Wochenende zum Erwerb der "Jugend-Leiter-Card" (JuLeiCa) gerade beschäftigt sind. Die Konzentration ist groß, die Freude an dem Spiel ebenso. In der anschließenden Reflexionsrunde sprechen die Jugendlichen über ihre Rolle während der Übung. "War ich am Steuerrad, an Deck, im Ausguck, im Beiboot oder etwa über Bord?", lautet der Impuls von Pastoralreferent Ulrich Stinner.Begonnen hatte die insgesamt 32 Stunden umfassende Ausbildung mit dem Austausch von Erwartungen und Befürchtungen und mit der Vorstellung des Programms. Auf dem Plan stehen Leitungsstile und Projektmethoden, Grundmerkmale der Lebensphase Kindheit und Jugend, Kommunikationsübungen, Möglichkeiten von Konfliktlösungen, ein Gottesdienst. "Und schön viel Freizeit", erzählt die 16-jährige Laura Lersmacher aus Densborn. Sie nimmt gemeinsam mit ihrer gleichaltrigen Freundin Jessica Romag aus Mürlenbach an dem Kurs teil. Sie erklären übereinstimmend: "Die Atmosphäre ist toll, die Leute sind nett, die Verpflegung ist super." Im Sommer wollen die beiden Mädchen mit ihrer neuen "JuLeiCa" als Betreuerinnen an einem Zeltlager der Pfarrei Mürlenbach und an einer Freizeit der Jugendfeuerwehr Mürlenbach mitmachen. Der 17-jährige Matthias May aus Oberstadtfeld ist der einzige Teilnehmer aus dem Dekanat Daun. "Macht nichts, bin voll integriert", sagt er lachend. Ihm habe bis jetzt die Übung "Traumgruppenstunde" am besten gefallen. "Dabei haben wir ohne finanzielle Grenzen ein Wochenende für eine Freizeitgruppe geplant", erklärt Matthias May, der in der Ausbildung zum Elektroniker bei der Luftwaffe ist und sich in seiner Freizeit bei der DLRG Daun und in der Jugendfeuerwehr Oberstadtfeld engagiert.Das Wochenende in Jünkerath bilde den ersten Teil der Schulung, erläutert die Initiatorin Andrea Weber. Nach der großen Resonanz auf die erste Ausbildung nach dem neuen Konzept des Bistums Trier im vorigen Jahr (20 Teilnehmer) sei es sehr erfreulich, dass auch nun wieder so viel Interesse bestanden habe. Kontakt: Pastoralreferentin Andrea Weber, Dekanat Gerolstein-Hillesheim, Burghof 2, 54576 Hillesheim, Telefon 06593/20899312, Fax 06593/20899319, E-Mail: andrea.weber@bistum-trier.de

Mehr von Volksfreund