1. Region
  2. Vulkaneifel

Traumstart in die neue Session

Traumstart in die neue Session

Bei strahlendem Sonnenschein haben die Narren in Gerolstein den Beginn ihrer fünften Jahreszeit gefeiert. Dabei wurde auch das neue Prinzenpaar Marc und Tanja und Adjutant Björn vorgestellt.

Gerolstein. Mit elf Böllerschüssen hat Kanonier Klaus Wollwert am Sonntag die Gerolsteiner Karnevalszeit eröffnet: Das war das Zeichen für den Einzug der Stadtsoldaten mit Fanfaren und Trommeln. "Einen besseren Start könnten wir gar nicht haben", freute sich Sitzungspräsident Thomas Krämer.
Pirat sorgt für Stimmung


Die mehr als 300 Besucher auf dem Rondellvorplatz ließen sich nicht lange bitten und schunkelten zur Musik der Dompiraten. Frontmann Andreas Kruppert (im Hauptberuf Bürgermeister der Verbandsgemeinde Arzfeld) und seine drei Bandkollegen sorgten mit ihren Karnevalshits für jede Menge Stimmung.
"Wir erhoffen uns für die drei Monate Karnevalszeit richtig viel Spaß", blickte Präsident Krämer in die Zukunft.
"Dadurch, dass wir mit Marc Thömmes einen jungen Prinzen haben, hoffen wir natürlich auch darauf, dass wir viele junge Leute ansprechen", ergänzte Krämer.
Denn auch bei den Gerolsteiner Burgnarren sei der demografische Wandel angekommen. Begeistert zeigte sich Krämer wegen der vielen Besucher, die teilweise kostümiert feierten. "Das ist ein würdiger Auftakt für das neue Prinzenpaar", freute sich der Präsident.
Prinz Marc, seine Prinzessin Tanja von Landenberg und Adjutant Björn Thömmes waren bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt noch etwas nervös, aber ihre Familien, Freunde und Arbeitskollegen unterstützten sie lautstark. Vor allem, als Prinz Marc seine Prinzessin Tanja auch als seine zukünftige Frau vorstellte.
Rund 20 Veranstaltungen stehen auf dem Plan der kommenden Wochen.
Ab der Prinzenproklamation am 6. Januar werden die drei ganz offiziell dem Gerolsteiner Karneval vorstehen. "Volle Säle" erhoffen sich die Burgnarren, und die Zeichen dafür stehen gut, denn der Kartenvorverkauf, etwa für die Kappensitzung am 26. Januar, sei gut angelaufen, berichtete Sitzungspräsident Thomas Krämer.