1. Region
  2. Vulkaneifel

Treue schwören, wo einst Ritter zechten

Treue schwören, wo einst Ritter zechten

KERPEN/HILLESHEIM. (mh) Besonderes Ambiente für einen besonderen Tag: Auf der Burg Kerpen werden nun auch Trauungen vollzogen.

Das wollte sich die Verwaltungschefin nicht nehmen lassen. Die Trauung von Thomas und Simone Michels aus Dohm-Lammersdorf auf der Burg Kerpen vollzog Bürgermeisterin Heike Bohn höchstpersönlich. "Das ist schon eine tolle Sache und wird hoffentlich großen Anklang finden", meinte Bohn im Vorfeld. Und die Beteiligten samt ihrer Trauzeugen Petra Gilles und Guido Michels schwärmten nicht minder von der Zeremonie im historischen Ambiente. Stefan Mertes, Standesbeamter im Hillesheimer Rathaus, berichtet, wie es zum neuen Angebot kam. "Schon in der Vergangenheit hatten wir viele Anfragen, auf der Burg Trauungen zu vollziehen, doch erst jetzt, nachdem wir uns mit dem Eigentümer der Burg, dem Landkreis Neuss, geeinigt haben, klappt es." Fortan steht jedermann die Möglichkeit offen, auf der Burg Kerpen standesamtlich zu heiraten. Hintergrund des Angebots ist auch das Bestreben des Eigentümers, die Burg - die einen nicht unerheblichen Kostenfaktor darstellt - künftig besser zu vermarkten. So ist zu erwarten, dass künftig auch Paare aus Neuss das Angebot nutzen werden. "Die Trauungen werden aber allesamt von den Standesbeamten aus dem Hillesheimer Rathaus vollzogen", weiß Mertes. Für die Heiratswilligen hingegen halten sich die Zusatzkosten in Grenzen: So schlagen Saalmiete und Zusatzaufwendungen mit je 30 Euro zu Buche, weitere 55 Euro fallen an, wenn sich das Paar außerhalb der Dienstzeiten der Beamten das Ja-Wort geben möchte. Standesbeamter Mertes ist davon überzeugt, dass das Angebot ankommen wird. "Wir haben schon knapp ein Dutzend weiterer Anfragen, auch wenn bislang keine weitere feste Buchung darunter ist", sagt er. Der Bund fürs Leben wird im zum Trauzimmer umfunktionierten ehemaligen Rittersaal der Burg geschlossen. Dort besteht anschließend zudem die Möglichkeit zu einem kleinen Sektempfang. Wer Interesse hat, sich auf der Burg Kerpen vermählen zu lassen, erhält auf dem Standesamt der Verbandsgemeindeverwaltung Hillesheim, Telefon 06593/80121, nähere Informationen.