Trotz Rückgang noch ein Erfolg

Trotz Rückgang noch ein Erfolg

9614 Jugendliche sind 2007 mit dem Jugendtaxi befördert worden, weniger als 2006, als 11 167 Jugendliche gezählt wurden. Für das laufende Jahr rechnet der Kreis mit steigenden Zahlen, da wieder mehr Taxi-Unternehmen mitmachen.

Daun. Die "tollen Tage" stehen bevor, und in der heißen Phase der Karnevalssession ist ein Service besonders gefragt: das 2004 ins Leben gerufene Jugendtaxi. "Im Fe-bruar mit den Fastnachtstagen wird das Jugendtaxi immer am stärksten genutzt. Durchschnittlich zwischen 1500 und 1600 Jugendliche sind in den vergangenen Jahren gezählt worden", berichtet Günther Willwer, Leiter des Amts für Sicherheit, Ordnung und Verkehr bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel. Er freut sich, dass es in den vergangenen Wochen gelungen ist, dass die Zahl der Taxi-Unternehmen, die beim Jugendtaxi mitmachen, von fünf auf sieben erhöht wurde (der TV berichtete). Der "weiße Fleck" soll verschwinden

Zwei Monate lang war Ende 2007 kein Betrieb aus der Verbandsgemeinde (VG) Daun dabei, was sich auch auf die Bilanz für das vergangene Jahr niedergeschlagen hat. Wurden 2006 11 167 Jugendliche befördert, so lag die Zahl 2007 bei 9614 Jugendlichen. Das Jugendtaxi ist für Willwer trotz der rückläufigen Zahlen aber immer noch ein "großer Erfolg", und er ist optimistisch: "Dadurch, dass wir zwei Betriebe mehr haben, wird die Zahl der Jugendlichen, die das Jugendtaxi nutzen, in diesem Jahr wieder nach oben gehen."Ein den Kreis komplett abdeckendes Angebot kann schon seit längerem nicht mehr gewährleistet werden, da es in der VG Kelberg kein Unternehmen gibt, das sich am Jugendtaxi beteiligt. Allerdings haben sich die Jugendtaxi-Organisatoren damit nicht abgefunden, sondern "es laufen Bestrebungen, dass der ,weiße Fleck' VG Kelberg auf der Jugendtaxi-Landkarte wieder verschwindet", teilt Kreisverwaltungsdirektor Uli Diederichs mit. Der Zuschuss zum Jugendtaxibetrieb hat sich 2007 auf 19 228 Euro belaufen, wovon die Kreissparkasse als Hauptsponsor 10 000 Euro zur Verfügung stellt und der restliche Betrag vom Kreis und den fünf Verbandsgemeinden aufgebracht wird. Die Jugendtaxis im Kreis fahren am Wochenende von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag (ab 22 Uhr bis 6 Uhr) und zusätzlich auch in den Nächten vor Feiertagen. Nutzen können das Jugendtaxi Jugendliche von 13 bis 21 Jahren. Die teilnehmenden Betriebe: Taxi Liske-Kaiser, Gerolstein, Telefon 06591/5656, Mietwagen Rollmann, Nohn, Telefon 02696/1515 oder 571, Taxi Krämer, Stadtkyll, Telefon 06597/2889, Taxi Trauden, Hillesheim, Telefon 06593/989198, Taxi Christen, Hillesheim, Telefon 06593/260, Taxi Schüller, Daun, Telefon 06592/515, und Taxi Ganser, Daun, Telefon 06592/3535.