1. Region
  2. Vulkaneifel

TuS 05 Dauner nimmt Abschied von Jörg Stölben

Vereine : TuS 05 Daun trauert um Jörg Stölben

(red) „Erschrocken und mit tiefer Betroffenheit“ hat der TuS 05 Daun Abschied von Jörg Stölben genommen, der im Alter 52 Jahren gestorben ist.

Jörg Stölben gehörte seit mehr als vier Jahrzehnten dem Verein an und prägte als Trainer den Fußballsport in der Region. Als aktiver Sportler spielte er im TuS 05 Daun erfolgreich sowohl im Jugend- als auch später im Seniorenbereich. In seiner Funktion als Trainer und Spieler schaffte er mit dem TuS 1999 den Aufstieg in die Verbandsliga.

„Jörg ,lebte Fußball’ und vermittelte ihn in seiner ruhigen, klaren und kameradschaftlichen Art, wie es nur wenige Menschen vermochten“, heißt es in einer Stellungnahme des Vereins.

 „Durch seine stets überlegte, liebenswürdige und sympathische Vorgehensweise brachte er sich immer gewinnbringend für die Sache, den Sport ein. Nicht nur dadurch wurde er für viele zum Ratgeber und Freund“, heißt es in dem Trauerschreiben des TuS 05 Daun. Sein plötzlicher Tod bewege viele Menschen in Daun und auch auch weit über die Grenzen hinaus, ebenso wie alle TuS-Angehörigen. „Alle Vereine und Verbände, bei denen Jörg als Trainer so überaus erfolgreich im Jugend- als auch im Seniorenfußball gewirkt hat, trauern um einen allseits beliebten, lebensfrohen und aufrichtigen Menschen.“

Weitere Informationen im Internet unter www.tus-05-daun.de