1. Region
  2. Vulkaneifel

Über die Dörfer: Hallschlag

Über die Dörfer : Zusammenarbeit mit den Nachbarn

Hallschlag (aff) Wie viele Orte in der neu gegründeten Verbandsgemeinde Gerolstein wird besonders das Thema Straßensanierungen den etwa 500 Einwohner großen Ort Hallschlag im angelaufenen Jahr beschäftigen.

„Wir arbeiten gerade intensiv am Teil­ausbau der Sonnenstraße. Es soll demnächst eine Bürgerversammlung zum Thema einberufen werden, dann geht es nochmal an die konkreten Planungen im Rat und dann hoffentlich auch bald an die Ausschreibung“, sagt Ortsbürgermeister Dirk Weicker.

Ebenfalls vorangebracht werden solle der Ausbau eines Wirtschaftswegs, sagt er. Der bisherige Feldweg führe entlang des Gönsbachs vom Hallschlager Sportplatz hoch in Richtung Scheid. „Mit einer Förderung aus dem Feldwegprogramm des Landes, werden wir das Projekt in diesem Jahr umsetzen können“, sagt Weicker. Noch nicht ganz in trockenen Tüchern seien wiederum zwei Instandsetzungsprojekte, die Weicker noch zügig auf den Weg bringen möchte. „Sowohl das Bürgerhaus, als auch der Kindergarten brauchen dringend neue Anstriche. Wir müssen bald im Rat darüber sprechen, was da machbar ist, zumal die Kommunalaufsicht da auch ein Wörtchen mitzureden hat“; sagt er. Fest geplant sei allerdings bereits ein anderes Projekt im Zusammenhang mit dem Kindergarten: „Das Beleuchtung des Hauses soll demnächst auf LED umgerüstet werden.“ Und auch eine Herzensangelegenheit will der Ortsbürgermeister noch voranbringen: „Das Stichwort lautet Zusammenarbeit.“ Egal wie die Kommunalwahl im Mai ausgehe, „wenn wir mit unseren Nachbargemeinden Ormont und Scheid noch enger zusammenarbeiten würden, könnte das uns allen nur gut tun. Wenn wir mit gemeinsamen Projekten geschlossen auftreten, haben wir ganz andere Möglichkeiten und eine deutlich kräftigere Stimme, als wenn wir es alleine machen“, sagt er.