Ulmener Kirche bekommt neues Dach

Ulmener Kirche bekommt neues Dach

Der Förderverein Pfarrkirche St. Matthias Ulmen sammelt Geld für die Sanierung der Kirche. Renovierungsarbeiten am Kirchturm und am Kirchendach sind für das Frühjahr 2013 geplant.

Ulmen. Schon mehr als 37 000 Euro hat der Förderverein Pfarrkirche St. Matthias Ulmen für die Renovierung der Kirche zusammengetragen. Der im Dezember 2012 gegründete Verein verfügt derzeit über 86 Mitglieder. Aber auch zahlreiche Ulmener Pfarrangehörige haben durch zum Teil beträchtliche Einzelspenden zu dieser Summe beigetragen. "Wir sind aber noch lange nicht am Ziel angelangt und benötigen noch eine ganze Menge Geld, um den Eigenanteil an den Kosten decken zu können", sagt Vorsitzender Volker Dunkel. Darauf hofft auch der Dechant des Dekanates Cochem, Walter Fuß, der auch Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Ulmen ist.
Der mit der Planung und Organisation der anstehenden Renovierungsmaßnahmen beauftragte Architekt Hermann-Josef Käfer rechnet damit, dass mit den Reparaturen am Kirchturm und am Kirchendach im Frühjahr des kommenden Jahres begonnen werden könne. Die notwendigen Ausschreibungen würden im Januar an die Fachbetriebe versandt und nach Auswertung der Antworten die ausführenden Firmen festgelegt und Termine vereinbart.
Im Frühjahr 2013 soll es mit den Renovierungsarbeiten am Kirchturm und am Kirchendach losgehen - so die Planung.
Für den 25. August 2013 ist in Ulmen ein Pfarrfest geplant. red
Extra

Die St.-Matthias-Kirche wurde vermutlich um das Jahr 1000 errichtet und ursprünglich wohl als Burgkapelle genutzt. Bei Umbauten wurde 1905 eine Urkunde gefunden, die auf eine Weihe im Jahr 1486 hinweist. Von 1967 bis 68 wurde die Kirche um einen neuen Altarraum und zwei Seitenschiffe erweitert. Nun stehen umfangreiche Sanierungsarbeiten am Dach und am Turm an. red

Mehr von Volksfreund