1. Region
  2. Vulkaneifel

Und es blitzten die Sterne

Und es blitzten die Sterne

WIESBAUM. (red) Anläßlich einer Unternehmerpräsentation stellten die neu ansässigen Firmen "Revers Communication" und Stütz Beleuchtungen ihr Dienstleistungsspektrum einem Publikum aus benachbarten Firmen im Unternehmerpark Wiesbaum und Vertretern der Wirtschaftsförderung und der kommunalen Politik vor.

Diplom-Psychologin und Business Coach Andrea Revers zeigte in ihrer Coaching-Werkstatt auf, welchen Einfluss Unternehmenskultur, Betriebsklima und Kommunikation auf den Unternehmenserfolg haben. Dabei stand die Arbeitsweise des Coachings als Hilfe zur Selbsthilfe im Vordergrund. "Ich bin der Steigbügelhalter, reiten müssen die Klienten selbst," erläutert Revers das Coaching-Prinzip. Dabei war ihr wichtig, dass Coaching keinesfalls mit Therapie zu verwechseln, sondern eine individuelle Unterstützungsmaßnahme im Vier-Augen-Prinzip mit konkretem Zeitrahmen und klarem Ziel ist. "Ob es sich um Konflikte im Unternehmen handelt, unklare Entscheidungssituationen, Standortbestimmung oder fehlende Worklife-Balance - hier in der Coaching-Werkstatt gibt es geeignetes Werkzeug, um diese Themen schnell und zielorientiert in den Griff zu kriegen", meint die Diplom-Psychologin, die mehrere Jahre in Führungspositionen im Marketing/Vertrieb tätig war. Die Besucher hörten interessiert zu, und der eine oder andere erkannte die geschilderten Problematiken im eigenen Unternehmen. In der anschließenden Fragerunde ging es vor allem um die erforderliche Vorbildung des Coaches, die Abgrenzung zur Unternehmensberatung und um das Kontrakt-Verfahren in Unternehmen. Anschließend ging es weiter in den Showroom der Firma Stütz Beleuchtungen. Markus Stütz und Illa-Asträa Lanser-Stütz zeigten anhand der Exponate die Wirkung von Licht auf. Gerade in der dunklen Jahreszeit können Tageslichtleuchten erheblich das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit steigern. "Mit geeigneter Beleuchtung ließe sich übrigens auch die Lern- und Konzentrationsfähigkeit von Kindern in der Schule deutlich steigern", meinte Lanser-Stütz mit einem Blick Richtung Politik. Auch der Wellness-Aspekt kommt in der Lichtarchitektur nicht zu kurz - farbige Leuchten erzeugen Stimmung ganz nach Wahl. Die praktischen Demonstrationen überzeugten, und die Zuschauer waren fasziniert von der Vielfalt der Beleuchtungsmöglichkeiten. Ob moderne Arbeitsplatzleuchten, innovative LED-Leuchten, Svarowsky-Sternenhimmel mit Schneeflockeneffekt oder Draht-Systeme mit 230 Volt und ohne lästigen Trafo - der Showroom zeigte, was technisch möglich ist. Dabei realisiert Stütz Beleuchtungen von der Objektplanung bis zur Montage alles aus einer Hand, sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich. Bei einem Gläschen Sekt klang die informative Unternehmerpräsentation aus. Demnächst gibt es eine Fortsetzung. Ein Neumieter, der sein neues Domizil im November bezieht, will dann seine Agentur vorstellen.