Unfall: Restalkohol im Blut

Unfall: Restalkohol im Blut

Gut geschlafen und gegessen habe er, beteuerte ein Autofahrer in Gerolstein. Trotzdem hatte der Mann laut Polizei am Sonntagvormittag einen Promillewert von 1,6, als er auf ein vorausfahrendes Auto auffuhr. Der Führerschein des 21-Jährigen wurde beschlagnahmt.

(red) Wie die Polizei mitteilte, war der junge Mann am Samstagvormittag um 10.20 Uhr in der Mühlenstraße mit seinem Auto unterwegs, als auf den vorausfahrenden Wagen fuhr. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem jungen Fahrer starken Alkoholgeruch fest. Ein daraufhin durchgeführter Alco-Test ergab den Wert von 1,6 Promille. Der von dem Ergebnis überraschte Unfallverursacher gab hiernach an, dass er nach dem Alkoholkonsum der letzten Nacht doch noch gut gegessen und geschlafen habe. Gegen den 21-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.