1. Region
  2. Vulkaneifel

Unfallflucht nach wüsten Beschimpfungen

Unfallflucht nach wüsten Beschimpfungen

Pelm. (red) Die Vorfahrt hat ein PKW-Fahrer am Samstagabend gegen 23.25 Uhr missachtet, als er vom Gelände der Aral-Tankstelle bei Pelm auf die B 410 in Richtung Pelmer Ortsmitte fuhr. Ein Autofahrer, der aus Richtung Gerolstein kommend auf der B 410 fuhr, musste ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Hierbei überfuhr er den Bordstein und beschädigte sich ein Rad seines PKW. Der Unfallverursacher beschimpfte daraufhin den Vorfahrtsberechtigten, dass er zu schnell gefahren sei. Dann setzte er seine Fahrt fort, ohne die Schadensregulierung in die Wege zu leiten. Beide Unfallbeteiligten sind junge Männer aus der VG Gerolstein. Auf den Unfallverursacher kommt ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht zu.