1. Region
  2. Vulkaneifel

Unterstützung aus Wuppertal für  Dauner Junior-Uni-Projekt

Stadtentwicklung : Unterstützung aus Wuppertal für Dauner Junior-Uni-Projekt

Vorbild Wuppertal: Auf dem Gelände der vor fünf Jahren geschlossenen Brotfabrik in Daun soll eine sogenannte Junior Universität entstehen, eine Lehr- und Forschungseinrichtung für junge Menschen zwischen vier und 20 Jahren. Hinter dem Projekt steht die Lepper-Stiftung.

(red/sts) Eine Delegation aus Wuppertal war kürzlich zu Gast in der Kreisstadt. Grund des Besuches war die organisatorische Unterstützung bei der Errichtung einer Junior Uni in Daun nach dem Vorbild der Lehr- und Forschungseinrichtung in Wuppertal. Der Gründer und Geschäftsführer der Einrichtung in Wuppertal, Ernst-Andreas Ziegler sowie die Geschäftsführerin Ariane Staab und Prokuristin Annika Spathmann stehen seit zwei Jahren in regem Austausch mit der Lepper-Stiftung. Seit 2018 unterstützt diese die Junior Uni Wuppertal mit einem sechsstelligen Betrag. Die Stifterin und Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Doris G. Lepper, und der Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung, Peter Lepper, sind seit dem ersten Besuch von dem bundesweit einmaligen Konzept begeistert und fassten bereits früh den Entschluss, eine solche Institution in Zusammenarbeit mit den Machern aus Wuppertal auch in Daun zu etablieren.

Nach dem Vorbild der Junior Uni Wuppertal soll eine ähnliche Lehr- und Forschungseinrichtung in Daun entstehen. Errichtet wird sie auf dem rund 10 000 Quadratmeter großen Gelände der vor fünf Jahren geschlossenen Brotfabrik in Daun, das vor rund zwei Jahren durch die Eifelion GmbH erworben wurde. Die Delegation aus Wuppertal sagte der Dauner Stiftung ihre volle organisatorische Unterstützung bei dem Projekt zu.

Die Wuppertaler Junior Uni ist eine Lehr- und Forschungseinrichtung für junge Menschen zwischen vier und zwanzig Jahren. Die Fachgebiete sind vielseitig.