Unvergessener Horst Schimanski - Erinnerungen bei Tatort Eifel

Unvergessener Horst Schimanski - Erinnerungen bei Tatort Eifel

Macher und Weggefährten der Schauspieler-Legende Götz George erinnern sich am 18. September bei Tatort Eifel an ihn.

Daun (red/sts) Als Tatort-Legende ist der unkonventionelle Duisburger Ermittler Horst Schimanski alias Götz George bis heute unübertroffen. Am 23. Juli wäre der im vergangenen Jahr verstorbene Schauspieler 79 Jahre alt geworden.

Im Rahmen des Krimifestivals "Tatort Eifel" (15. bis 23. September) blicken die zentralen Macher und Schauspielkollegen auf die Entstehung der außergewöhnlichen "Tatort"-Figur und die Arbeit mit Götz George zurück. Bebildert durch zahlreiche Ausschnitte aus "Schimanski"-Folgen, lassen Tatort-Erfinder Gunther Witte, Regisseur Hajo Gies, Drehbuchautor und Schauspieler Chiem van Houweninge ("Hänschen") und die Schauspielerinnen Brigitte Janner und Nina Petri an dem Abend den Star wieder lebendig werden.

Tatort Eifel war für Götz George kein Fremdwort, wurde er doch 2005 mit dem Filmpreis Roland ausgezeichnet, der an herausragende Persönlichkeiten oder Produktionen verliehen wird, die die Krimi-Filmlandschaft in besonderer Weise geprägt haben.

Bisherige Preisträger waren unter anderem der Namensgeber und Pionier der ersten Stunde im Fernsehkrimi, Jürgen Roland, die Schauspielerin Senta Berger, Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl (München-Tatort) sowie die ARD-Krimiserie "Mord mit Aussicht". In diesem Jahr geht der Preis an die Krimireihe "Spuren des Bösen" mit Heino Ferch in der Hauptrolle und Schauspieler Matthias Brandt für seine Rolle als Kommissar Hanns von Meuffels in der ARD-Krimireihe Polizeiruf 110.

Auch darüber hinaus wartet das Tatort-Eifel-Programm, das von Konzerten, Krimilesungen bis zu Filmpremieren reicht, mit vielen bekannten Namen auf. So werden Gudrun Landgrebe, Dominique Horwitz, Hannelore Hoger, Fritz Wepper und viele mehr erwartet.

"Mit dem Ruhrpott-Macho im Revier: eine Schimanski-Hommage" findet am Montag, 18. September, 20 Uhr, im Kinopalast Vulkaneifel in Daun statt. Weitere Informationen zum Krimifestival unter www.tatort-eifel.de

Mehr von Volksfreund