1. Region
  2. Vulkaneifel

Vegetarier nun eigener Herr im Haus

Vegetarier nun eigener Herr im Haus

Einmalig im Kreis: Tofutown, weltweit tätiger Hersteller vegetarischer Lebensmittel mit Hauptsitz in Wiesbaum, hat als erstes Unternehmen seine staatlich unterstützte Existenzgründerphase erfolgreich beendet und seine vorfinanzierte "Vorausfabrik" gekauft.

Wiesbaum. Die guten Nachrichten bei der Firma "Tofutown", dem ersten Unternehmen, das sich im Industrie- und Gewerbepark (IGP) der Verbandsgemeinde Hillesheim in Wiesbaum samt Existenzgründerzentrum Higis angesiedelt hat, reißen nicht ab: ein reißender Absatz für Velami, Vleischsalat, Tofuking und wie die fleischlosen Lebensmittel alle heißen, jährliche Wachstumssteigerungen im zweistelligen Bereich, Firmenerweiterungen (seit Sommer wird die Produktionsstätte für fünf Millionen Euro um zwei Produktionslinien erweitert), der Kauf eines Mitbewerbers und zusätzliche Jobs.
Und jetzt ein weiterer Schritt nach vorne: Die Firma, die 1988 in Köln gegründet wurde, seit 2001 im IGP produziert, 2011 rund 30 Millionen Euro Umsatz machte und in Wiesbaum und Lüneburg je 90 Menschen beschäftigt, hat nun auch formal ihre Existenzgründerphase abgeschlossen: Firmenchef Bernd hat Drosihn hat nun seine Firma gekauft, die als sogenannte Vorausfabrik vom Land vorfinanziert war. Das hätte er zwar schon nach fünf Jahren machen sollen, aber zu diesem Zeitpunkt stand eine Firmenerweiterung an. "Und Geld für beides hatten wir nicht", erinnert sich Drosihn. Daher hat das Land den Vertrag verlängert.
Heike Bohn, Bürgermeisterin der VG Hillesheim und IGP-Vorsitzende, zeigt sich ebenfalls erfreut: "Wir sind sehr froh darüber, dass das Modell der Vorausfabrik hier funktioniert hat und sich die Zusammenarbeit mit Tofutown so hervorragend klappt."
Stefan Mertes, Higis-Geschäftsführer und Wirtschaftsförderer der VG ergänzt: "Auch wenn alle Zahlungsverpflichtungen pünktlich eingehalten wurden, war die Vorausfabrik für die VG ein finanzielles Risiko, das jetzt nicht mehr besteht."
Drosihn wiederum lobt die Zusammenarbeit mit der VG Hillesheim und der Kreisverwaltung Daun. Er sagt: "Wir wurden von Anfang an mit offenen Armen empfangen. Wir stehen zum Tofu-Standort Vulkaneifel und wollen diesen gerne weiter stärken." mh
Extra

Beim Wiesbaumer Modell wurde je zur Hälfte durch ein zinsloses Landesdarlehen und ein Kommunaldarlehen der Higis-GmbH für zwei Millionen Euro ein Produktionsgebäude nach Wünschen von Tofutown errichtet. Nach der Fertigstellung wurde es an die Firma vermietet. Diese zahlte Miete in Höhe der Zinsen. Dadurch wurde die Firma in ihrer Startphase nicht durch hohe Bauinvestitionen belastet. 2010 erfolgte die Rückzahlung des Landes-, nun die des Kommunaldarlehens. mh