1. Region
  2. Vulkaneifel

Verkauf des Gerolsteiner Hotels Calluna in weiter Ferne

Verkauf des Gerolsteiner Hotels Calluna in weiter Ferne

Das Verfahren um die Zwangsversteigerung des Hotels Calluna in Gerolstein ruht: Nachdem der Bieter auch beim dritten Termin für die Erteilung des Zuschlags die geforderte Sicherheitsleistung von 214.000 Euro nicht gezahlt hat, wird kein weiterer Termin mehr anberaumt.

Formell aufgehoben wird das Verfahren aber frühestens in sechs Monaten. So lange hat die Gläubigerbank, die BAG-Bankaktiengesellschaft, die Möglichkeit, die Fortsetzung des Verfahrens zu beantragen. Ende November 2016 hatte ein türkischer Geschäftsmann aus Mannheim über einen Gesandten eine Million Euro für das Haupthaus samt einiger Zimmer geboten. mh