1. Region
  2. Vulkaneifel

Vermeintlicher Dachstuhlbrand löst Feuerwehreinsatz aus

Vermeintlicher Dachstuhlbrand löst Feuerwehreinsatz aus

Wegen eines vermeintlichen Dachstuhlbrandes ist am Donnerstagabend die Feuerwehr in Daun ausgerückt.

Gegen 19.20 Uhr wurde für mehrere Feuerwehren Alarm ausgelöst. Mehrere Anwohner hatten dichten Rauch aus dem Dachstuhl eines Hauses aufsteigen sehen. Die angerückten Einsatzkräfte gingen gleich unter schwerem Atemschutz in das Gebäude. Schnell konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Die starke Rauchentwicklung hatte eine defekte Kohleheizung ausgelöst. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr löschte den Schwelbrand ab und belüftete das Haus. Verletzt wurde niemand. Die Gartenstraße war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Im Einsatz waren der Löschzug Daun, die Feuerwehr Mehren und das DRK. (siko)