1. Region
  2. Vulkaneifel

Versöhnung über den Gräbern: Johann Meyer aus Berndorf erhält die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz.

Ehrung : Schicksale vieler Weltkriegs-Piloten aufgeklärt

Versöhnung über den Gräbern: Johann Meyer aus Berndorf erhält die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz.

(red) Auf Einladung von Landrat Heinz-Peter Thiel sind Egon Klaes, ehemaliger Ortsbürgermeister von Berndorf, Andreas Leif, Beigeordneter der Ortsgemeinde Berndorf, Bernhard Jüngling, 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde Gerolstein, sowie der CDU-Landtagsabgeordnete Gordon Schnieder in Daun zusammengekommen, um die Verleihung der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an Johann Meyer zu feiern.

Die Ehrennadel, die von der Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, verliehen wird, ist eine Anerkennung für Bürger, die sich durch langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in den Organen der Selbstverwaltung, in Vereinen oder sonstiger Weise verdient gemacht haben.

Johann Meyer, gelernter Maschinenschlosser bei der Bundesbahn und später Lokführer unter anderem bei Bayer Leverkusen, engagiert sich seit mehr als 30 Jahren im Verein „Luftkrieg über der Eifel“, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Schicksale deutscher und alliierter Piloten aufzuklären.

In diesen Jahren war er an der Suche und dem Finden von 170 Absturzstellen im Auftrag des Außenministeriums beteiligt. Dabei ging es auch immer darum, den Verbleib verschollener Piloten aufzuklären und mit den Angehörigen aus Übersee und Deutschland Kontakt aufzunehmen, um ihnen die Gewissheit über den Verbleib ihrer Verwandten zu geben.

Motiviert für diese Arbeit haben Johann Meyer seine eigenen Erlebnisse in den letzten Kriegsjahren, in denen er die Abstürze zweier Maschinen im Hillesheimer Land quasi hautnah erlebte.

Die Versöhnung über den Gräbern und die Klärung der menschlichen Schicksale, gleich welcher Herkunft, Religion und Ethnie, seien ihm dabei immer besonders wichtig gewesen, erklärte Meyer bei der Verleihung der Ehrennadel. Neben den Glückwünschen der Ministerpräsidentin händigte der Landrat Heinz-auch ein Gratulationsschreiben von ADD-Präsident Thomas Linnertz aus.