1. Region
  2. Vulkaneifel

VG-Rat Prüm setzt sich klar für die Auwer Schule ein

VG-Rat Prüm setzt sich klar für die Auwer Schule ein

Prüm (fpl) Mit großer Einigkeit hat sich der Verbandsgemeinderat Prüm am Dienstagabend für die Erhaltung der Grundschule in Auw ausgesprochen. Hintergrund sind die neuen Leitlinien, die das Landes-Bildungsministerium verfügt hat: Diesen zufolge müsste die Schule eigentlich geschlossen werden, weil dort aktuell nur zwei Klassen unterrichtet werden.

Die Auwer Eintrichtung ist vor fünf Jahren nach Absprache mit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier formal an die Grundschule Bleialf angeschlossen worden. Jetzt steht sie, wie 40 weitere kleine Schulen im Land, auf der Kippe.
Der Rat beschloss außerdem eine Vereinbarung mit dem Eifelkreis Bitburg-Prüm. Sie besagt, dass der Kreis künftig in der Verbandsgemeinde Prüm eine Außenstelle erhält, um die Aufsicht über alle in der Kommune laufenden Bauvorhaben auszuüben. Das Land entzieht den Verbandsgemeinden diese Befugnis.
Außerdem legten Volkshochschule, Zentralbücherei, Haus der Jugend und Naturpark Nordeifel ihre Jahresberichte vor.
Unseren ausführlichen Bericht über die Ratssitzung, den wir aufgrund des neuerlichen Bombenfunds in Olmscheid verschieben mussten, lesen Sie morgen im TV.