1. Region
  2. Vulkaneifel

Viel zu schnell auf der Bundesstraße unterwegs

Viel zu schnell auf der Bundesstraße unterwegs

Kerpen. (red) Bei Geschwindigkeitskontrollen am Vormittag des 31. März bei Kerpen und zwischen Wiesbaum und Hillesheim mussten 22 Fahrzeugführer verwarnt werden, gegen fünf wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Tagesschnellster bei erlaubten 100 Stundenkilomertern war ein PKW-Fahrer aus Köln, der mit 160 km/h unterwegs war. Ihm drohen ein Bußgeld über 240 Euro, vier Punkte sowie ein Fahrverbot für den Zeitraum eines Monats.