1. Region
  2. Vulkaneifel

Viele Ehemalige feiern beim Jubiläum mit

Viele Ehemalige feiern beim Jubiläum mit

Große Wiedersehensfreude bei viele ehemalige Schülern der Gesundheits- und Krankenpflege in Daun: Mehr als 300 von ihnen haben die Einladung zum Jubiläumsfest anlässich des 60-jährigen Bestehens der Einrichtung angenommen.

Daun. Mit einem Jubiläumsgottesdienst in der Krankenhauskapelle unter dem Motto "Fäden, die verbinden" hat das Fest zum 60-jährigen Bestehen der Gesundheits- und Krankenpflegeschule begonnen. Danach wurde noch bis spät am Abend gefeiert. Eine Fotogalerie der Chronik der Pflegeschulen Maria-Hilf Daun und eine Präsentation von Bildern von früher bis heute halfen den Ehemaligen dabei, die Erinnerungen bei guter Stimmung aufleben zu lassen.
20 D-Mark im Monat


Seit 1952, dem Gründungsjahr der Pflegeschule, haben sich die Inhalte und die Bedingungen in der Ausbildung stark verändert. Anfangs dauerte die Ausbildung in der Krankenpflege anderthalb Jahre, das Ausbildungsgehalt betrug damals 20 D-Mark im Monat. Heute sind die Schüler drei Jahre in der Ausbildung und erhalten Gehaltszahlung von etwa 900 Euro.
Waren früher 200 Stunden Unterricht an der Schule Pflicht, beträgt die Anzahl der Unterrichtsstunden heute 2100.
Bisher haben 844 Schülerin der Gesundheits- und Krankenpflege die Ausbildung erfolgreich absolviert. Die Pflegeschule hat sich dabei immer weiterentwickelt. 1994 erhielt die Schule die Anerkennung als Fort- und Weiterbildungsinstitut und ist heute auch anerkannt in der Weiterbildung von Praxisanleitern.
Altenpflege seit 1996


1996 wurde die Fachschule für Altenpflege eröffnet, die 1999 die staatliche Anerkennung erhielt. In der Altenpflege wurden seitdem 385 Schüler erfolgreich ausgebildet. red
Extra

Informationen zur Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie in der Altenpflege oder Altenpflegehilfe gibt es unter Telefon 06592/715-2367. eMail: kontakt@pflegeschulen-maria-hilf.de oder www.krankenhaus-maria-hilf.de red