1. Region
  2. Vulkaneifel

Viele Jahre und immer noch jung

Viele Jahre und immer noch jung

Vor 25 Jahren ist in Gerolstein eine Jugendfeuerwehr gegründet worden. Am 13. September wird das Jubiläum in Kombination mit einem Tag der offenen Tür und der Einweihung eines neuen Feuerwehrautos groß gefeiert.

Gerolstein. "Die Jugendwehr macht einfach Spaß", meinen die 25 Mitglieder im Alter zwischen zehn und 18 Jahren unisono. Albert Hemmerling (16 Jahre) wird konkreter: "Alles was mit den Fahrzeugen und Übungen zu tun hat, ist interessant."

Für die beiden 14-Jährigen Patrick und Jonas zählen die Wasserschlachten zu den favorisierten Beschäftigungen. Momentan gehören fünf Mädchen zur Jugendwehr.

Die zehnjährige Laura erklärt: "Hier lernt man ganz viel. Beispielsweise Spezialknoten. Jetzt kann ich was zuknoten, das meine Mutter nicht mehr aufkriegt." Laura hat ihre Freundin für die Jugendwehr begeistern können. Victoria resümiert: "Gut, dass ich nach dem Schnuppertag geblieben bin."

Neben Qualifikation ist Kameradschaft gefragt



Wehrführer Alois Breloer misst der Jugendwehr große Bedeutung zu, da "90 Prozent unseres Nachwuchses in der großen Wehr aus den eigenen Reihen kommt". Die Ausbildung in der Jugendwehr sei sehr qualifiziert.

Dennis Stadler, seit einem Jahr Jugend-Feuerwehrwart, erklärt: "Sieben Jugendliche haben die Auszeichnung der Flamme in Stufe drei erfolgreich absolviert. Das ist die größte und höchste Prüfung." Doch bei aller Qualifikation kommt die Kameradschaft nicht zu kurz. Michaela (14 Jahre) sagt: "Im Zeltlager haben wir viel in der Gruppe unternommen. Wäre ich nicht in der Jugendwehr, hätte ich mich zu Hause gelangweilt." Auch Michael Surges (zwölf Jahre) hat viele Freunde in der Jugendwehr: "Ich bin in sonst keinem anderen Verein."

Karl-Heinz Kunze, Wehrleiter der Verbandsgemeinde Gerolstein, bringt den sozialen Aspekt auf den Punkt: "Jugendliche, die sich mit der Feuerwehr beschäftigen, wachsen anders auf. Sie erleben die Kamerad- sowie Hilfsbereitschaft und haben die große Wehr als Vorbild."

Wehrführer Breloer lobt das große Engagement der Erwachsenen, die die Jugendwehr unterstützen, sowie das Betreuerteam mit Stadler und Johanna Thieltges.

Mehr über die Gerolsteiner Wehr im Internet unter www.ff-gerolstein.de. Interessenten können sich bei Dennis Stadler, Telefon 06591/983366, melden.Extra Jubiläumsprogramm für den 13. September: ab 10.30 Uhr Tag der offenen Tür im Feuerwehrgerätehaus in der Lissinger Straße mit Einsegnung des neuen Feuerwehrfahrzeuges. Ab 13 Uhr werden die auswärtigen Wehren empfangen. Ab 14 Uhr beginnt die große Stadtrallye, wobei 15 Jugendwehren gegeneinander antreten. Eine Schauübung der Jugendwehr und eine Tombola zugunsten des Fördervereins runden die Jubiläumsfeier ab. (vog)