Viele Wege in den Wäldern der Vulkaneifel immer noch blockiert

Forstwirtschaft : Viele Wege immer noch blockiert

(red) Die Forstämter im Landkreis Vulkaneifel teilen mit, dass wegen der Folgen des Sturmtiefs Eberhard viele Wald- und Wanderwege immer noch blockiert sind. Deshalb die Warnung: Sturmschadens- und Arbeitsflächen dürften nicht betreten werden, es herrsche Lebensgefahr, teilen die Forstämter mit.

Die Stürme hätten bei vielen Bäumen Schädigungen und Anbrüche hinterlassen, sodass auch vermeintlich sicher stehende Bäume bei schwachem Wind bereits zu Fall kommen oder geschädigte Äste zu Boden fallen könnten. Die Mitarbeiter der Forstämter seien überwiegend mit der Freiräumung der für die Schadensermittlung und die Holzabfuhr benötigten Wege beschäftigt. Privatwaldbesitzende und Brennholzkunden sollten abwarten, bis die Räumungen abgeschlossen seien.

Mehr von Volksfreund