Vielseitig gefordert

GEROLSTEIN/BAUMHOLDER. (red) Auf dem Truppenübungsplatz in Baumholder hat das Fernmeldebataillon 281 unter Führung von Oberstleutnant Gideon Römer-Hillebrecht und in Zusammenarbeit mit den Reservistenkameradschaften an einem Vielseitigkeitswettkampf für Reservisten teilgenommen.

An sieben Stationen - dort ging es unter anderem um Schießen mit Handwaffen, ABC-Abwehr und Sanitätsdienst, Bewältigen einer Geländehindernisbahn und Handgranatenwerfen - und bei einem Marsch über zehn Kilometer wurden die zehn Mannschaften physisch und psychisch gefordert. Auch der Vorsitzende der Kreisgruppe Gerolstein, Reserve-Stabsfeldwebel Georg Schwendemann nahm an den Wettkämpfen teil. Die für den Gesamtablauf verantwortliche siebte Kompanie (Ausbildungskompanie) wurde an den Stationen von weiteren Reservisten tatkräftig unterstützt. Die Mannschaften wurden unter anderem von den Reservistenkameradschaften Walsdorf, Lissendorf und der Reservistenarbeitsgemeinschaft Schießen Gees gestellt. Die guten Wettkampfergebnisse feierten die 40 Wettkampfteilnehmer am Abend gemeinsam mit aktiven Soldaten des Fernmeldebataillons 281 im Offizierkasino. Der Wettkampf habe die Kontakte und den Zusammenhalt zwischen den Reservistenverbänden und dem Fernmeldebataillon 281 weiter vertieft, lautete die Bilanz nach dem Tag in Baumholder. Deshalb sollen diese gemeinsamen Wettkämpfe auf dem Truppenübungsplatz auch künftig stattfinden.