Volksbank mit Top-Ergebnis

Volksbank mit Top-Ergebnis

Maria Laach/Daun. (mh) Die Volksbank RheinAhrEifel, die in den Regionalmärkten Vulkaneifel, Rhein, Ahr, Eifel und Mayen 500 Mitarbeiter beschäftigt und 43 Filialen betreibt, hat 2008 ausgezeichnete Geschäfte gemacht.

So stieg die Bilanzsumme um 2,5 Prozent auf rund 1,7 Milliarden Euro, die Kundeneinlagen legten um 5,7 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zu, und die Kredite stiegen um 3,5 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Nahezu 6000 Kredite mit einem Volumen von 220 Millionen Euro wurden 2008 neu vergeben. Und: Die 78 600 Mitglieder der Bank erhalten auch in diesem Jahr eine fünfprozentige Dividende auf das Guthaben von 980 000 Euro.

"Das Ergebnis 2008 ist für uns Antrieb und Bestätigung, den eingeschlagenen Weg auf der Basis von Regionalität, Vertrauen und Sicherheit fortzusetzen", betonte Vorstandsvorsitzender Bernhard Kaiser. Ungemach drohe der Bank durch staatlich gestützte Unternehmen, die mit "Kampfkonditionen" agierten - bei Zinssätzen oder mit kostenlosen Girokonten und Gutscheinen. (ausführlicher Bericht folgt)

Mehr von Volksfreund