Voller Einsatz bei der Tatort-Tour im Krimibus

Voller Einsatz bei der Tatort-Tour im Krimibus

Hillesheim (red) Für gewöhnlich hat ein "Krimibus" keine Fenster, heißt "Grüne Minna" und dient dazu, Spitzbuben und -mädchen ins Gefängnis zu bringen. Die Reise im Eifel-Krimi-Bus geht anders: Bei der fast 100 Kilometer langen Rundtour Nordschleife - Mordschleife geht es zu den Schauplätzen und markanten Orten aus den Eifelkrimis der bekanntesten Autoren.

So auch am Montag, 30. Oktober, ab 11 Uhr. Wie bei den Fußtouren werden die Teilnehmer ins Geschehen eingebunden. In der Obhut einer leitenden Ermittlerin sind die Krimigäste "unterwegs auf den Straßen des Verbrechens" auf Spurensuche zu den Tatorten. Schaurige Überraschungen und spannende Geschichten erwarten die Gäste unterwegs und natürlich müssen sie auch ihren Spürsinn und ihre Kreativität einsetzen. Die Reise dauert etwa vier Stunden. Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Hillesheimer Tourist-Information. Die Teilnahme kostet pro Person 18 Euro (Kinder 12 Euro).
Eine Anmeldung ist nötig bei der Hillesheimer Tourist-Information, Telefon 06593/809200, erforderlich.
Info: <%LINK auto="true" href="http://www.krimiland-eifel.de" text="www.krimiland-eifel.de" class="more"%>