1. Region
  2. Vulkaneifel

Vollsperrung zwischen Brecht und Wißmannsdorf

Vollsperrung zwischen Brecht und Wißmannsdorf

Von heute bis voraussichtlich 25. Oktober ist die Landesstraße 7 zwischen Brecht und Wißmannsdorf wegen Reparaturarbeiten komplett gesperrt. Der Verkehr wird über Bildchen umgeleitet.

Wißmannsdorf/Brecht. Das schwere Unwetter im Juni hat überall in der Region seine Spuren hinterlassen. Auch an der L 7 zwischen Wißmannsdorf und Brecht. Dort wurde durch die Wassermassen auf einigen Metern ein Teil des Straßenunterbaus weggespült. Bereits seit Monaten ist dieser Abschnitt deshalb nur einspurig befahrbar, was sich nun aber ändern soll.
Nach Auskunft des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Gerolstein wird heute mit der Beseitigung der Schäden begonnen. Wie LBM-Mitarbeiter Uwe Kirsten erklärt, werde dafür auf einer Länge von knapp 100 Metern ein Streifen Straße zunächst entfernt, um dort dann eine Betonplatte einzuarbeiten. Auf dieser Platte werden dann später Gitterkörbe mit Steinen befestigt, die dann als Stützmauer dienen. "Im Prinzip machen wird das Gleiche wie an der anderen Stelle", sagt Kirsten mit Verweis auf einen nicht weit entfernten L 7-Abschnitt, wo es vor ein paar Jahren ähnliche Probleme mit einem Hangrutsch gegeben hatte. Auch dort kamen bei der Beseitigung der Schäden als Hangstütze Gitterkörbe zum Einsatz.
Voraussichtlich bis zum 25. Oktober werden die Bauarbeiten laut LBM dauern. Bis dahin wird die Straße zwischen Brecht und Wißmannsdorf für den Verkehr komplett gesperrt. Eine Umleitungsstrecke ist ab Brecht über die K 67 und Bildchen bis Wißmannsdorf und umgekehrt - ausgeschildert. uhe