Vom Steinbruch zum Heim für Fledermäuse

Vom Steinbruch zum Heim für Fledermäuse

Helm auf und Licht an! So ausgerüstet können die Birresborner Eishöhlen am Freitag, 12. August, gefahrlos erkundet werden. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Parkplatz vor den Birresborner Eishöhlen.


Im Lauf der Jahre wurden die Grotten unterschiedlich genutzt - als Eiskeller, als Steinbruch und als Versteck für Notleidende im Zweiten Weltkrieg. Heute bieten die Höhlen vor allem den Fledermäusen eine Zuflucht. Die fliegenden Säugetiere werden die Teilnehmer auf der etwa eineinhalbstündigen Tour auch zu Gesicht bekommen. Wer in die Höhlen hinabsteigen will, muss 7 Euro zahlen, Kinder zahlen nur 3. red
Eine Anmeldung ist erforderlich und unter E-Mail
brunhilde.rings@gmx.de oder Telefon 06553/3289 möglich. Die Zahl der Plätze ist begrenzt.

Mehr von Volksfreund