1. Region
  2. Vulkaneifel

Von 25 auf 53 in zwei Monaten

Von 25 auf 53 in zwei Monaten

GEROLSTEIN-MÜLLENBORN. (red) Zu seiner ersten Jahreshauptversammlung hatte der Vorstand des Kapellenvereins seine Mitglieder in das Gemeindehaus Müllenborn eingeladen.

Kapellenvereins-Vorsitzender Hermann-Josef Wirp freute sich, dass auch Pastor Stepka und Stadtbürgermeister Karl-Heinz Schwartz zur ersten Jahreshauptversammlung des jungen Gerolsteiner Vereins gekommen waren. Wichtigste Punkte der Tagesordnung waren der Geschäftsbericht sowie der Kassenbericht von Kassenwart Tobias Schaefer. Die Mitglieder haben sich seit der Vereinsgründung vor zwei Monaten vor allem auf die Renovierung und Instandsetzung der Außentreppe, des mit Schiefer eingedeckten Dachs sowie der Erneuerung des Außenanstriches der Müllenborner Antonius-Kapelle konzentriert. Der Kassenbericht fiel positiv aus. Durch Sponsoring und Spenden verfügt der Verein über ein solides finanzielles Polster. Damit sei es möglich, auch die kommenden Arbeiten an der Kapelle mitzufinanzieren. Erfreulich für den Vereins ist auch, dass er in den nur zwei Monaten seines Bestehens seine Mitgliederzahl von 25 auf 53 mehr als verdoppelt hat. Bereits jetzt fiebern die Kapellenfreunde dem Jahr 2007 entgegen, wenn das Jubiläum "50 Jahre Marienkapellchen" gefeiert wird.