1. Region
  2. Vulkaneifel

Von den Dolomiten in die Eifel

Von den Dolomiten in die Eifel

Der international renommierte Orginal Montanara-Chor tritt anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Vereins "Christen helfen Bürgern" am 23. September in Daun auf.

Daun. (red) Im Jahr 1965 schloss sich eine Gruppe von Berg- und Musikfreunden zusammen, die unter dem Namen Montanara- Chor durch zahlreiche Konzerte im Radio, Fernsehen und in den Konzertsälen ziemlich rasch bekannt wurde.

Der Chor, der ausnahmslos aus ausgebildeten Sängern besteht, konnte die künstlerische Qualität über die Jahre erhalten und gehört zu den besten Männerchören der Welt.

Das zehnjährige Bestehen des Vereins "Christen helfen Bürgern" nahm die Stadt Daun zum Anlass, die Sänger aus den Dolomiten für Dienstag, 23. September, um 20 Uhr in die Thomas-Morus-Kirche nach Daun einzuladen, um dort ein Benefizkonzert zugunsten des Vereins zu singen.

Sämtliche Spenden fließen in Projekte



"Christen helfen Bürgern" wurde 1998 auf Dekanatsebene von Peter Heck gegründet. Mit Hilfe von Spendengeldern und Mitgliedsbeiträgen kann der Verein Menschen aus dem Landkreis Vulkaneifel, die unverschuldet in persönliche Lebenskrisen geraten sind, anonyme und gezielt eingesetzte Hilfe anbieten.

Alle Mitglieder des Vereins, der heute von Horst Krämer geführt wird, arbeiten ehrenamtlich, sämtliche Zuwendungen an den Verein gehen ohne jeden Abzug in die Projekte.

Auf dem Programm des Konzertes in der Thomas-Morus-Kirche stehen ausgewählte Stücke der Chorliteratur.

Karten zum Vorverkaufspreis von zwölf Euro (Erwachsene), fünf Euro (Schüler/Studenten) und Familien 20 Euro (Eltern und bis zu drei Kindern) gibt es im Gäste- und Veranstaltungszentrum Forum Daun, Telefon 06592-951312 oder 951313. Weitere Informationen sind auch im Internet unter www.forum-daun.de zu finden.