1. Region
  2. Vulkaneifel

Von der Piccoloflöte bis zum Kontrabass

Von der Piccoloflöte bis zum Kontrabass

Anhören, Anschauen und Ausprobieren: 200 junge und erwachsene Besucher haben den Tag der offenen Tür der Musikschule Vulkaneifel genutzt, um sich über die Angebote zu informieren. Neu im Programm: der Kontrabass.

Daun. In der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums lauschten die Besucher den Beiträgen der Musikschüler. Neben den traditionellen Instrumenten, wie Flöte, Klavier, Geige, Gitarre, Saxofon und Trompete waren auch Waldhorn, Akkordeon, Keyboard, Gesang, Posaune und Tuba zu hören. Besonderer Höhepunkt des Konzertes war die Vorstellung des Kontrabasses. Mit dem "Pink Panther Theme" von Henry Mancini präsentierte der Instrumentalpädagoge Martin Hiltawski das neue Angebot der Musikschule Vulkaneifel. Auch junge Schüler können bereits Kontrabass erlernen, erklärte der Musikschulleiter Michael Frangen, da es Instrumente in verschiedenen Größen gibt - angefangen vom kleinen Achtel-Kontrabass. Anschließend durften alle noch zwei Stunden lang nach Herzenslust ausprobieren. Die professionellen Pädagogen der Musikschule standen dabei für alle Fragen zur Verfügung. red musikschule-vulkaneifel.de