1. Region
  2. Vulkaneifel

Von Politik bis Seniorenarbeit

Von Politik bis Seniorenarbeit

Mit der Verleihung der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz durch Ministerpräsident Kurt Beck ist das herausragende ehrenamtliche Engagement von Rudolf Schneider aus Kelberg gewürdigt worden. Im Beisein von der Familie, Bürgermeister Karl Häfner und Ortsbürgermeister Wilhelm Jonas händigte Landrat Heinz Onnertz die Auszeichnung in der Kreisverwaltung Vulkaneifel aus.

Kelberg/Mainz. (red) Rudolf Schneider war von 1969 bis 1994 Mitglied im Ortsgemeinderat Kelberg und Mitglied im Verbandsgemeinderat Kelberg von 1991 bis 2000. Er war von 1997 bis 2007 nach 13 Jahren in Stellvertretung als Schiedsmann tätig. Von 1969 bis 2001 war er Vorsitzender des Vereinsrings Kelberg. Von 1969 bis heute ist er aktives Mitglied im DRK-Ortsverein Kelberg, davon 14 Bereitschaftsführer und drei Jahre Zweiter Vorsitzender. Auch in der Seniorenarbeit des DRK Kelberg ist er seit 18 Jahren tätig. Landrat Onnertz dankte Rudolf Schneider für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement und wünschte ihm alles Gute für den weiteren Lebensweg. Ein besonderer Dank galt auch der Familie, ohne deren Unterstützung und Verständnis das ehrenamtliche Engagement nicht möglich sei. Den Glückwünschen des Landrats schlossen sich auch Bürgermeister Karl Häfner und Ortsbürgermeister Wilhelm Jonas an.