1. Region
  2. Vulkaneifel

"Vorbildliches Engagement"

"Vorbildliches Engagement"

Ministerpräsident Kurt Beck überreichte das vom Bundespräsidenten verliehene Bundesverdienstkreuz am Bande an den Unternehmer Wilfried Rademacher.

Daun. (red) 1969 gründete Rademacher mit Wolfgang Appenzeller die "apra-Gerätebau oHg" in Daun-Boverath, die heute als apra-Gruppe rund 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 20 Auszubildende, beschäftigt. In seinem Betrieb hat er viele Jahrzehnte weit über das geforderte Maß behinderte Menschen beschäftigt und sich für deren Integration eingesetzt. "Das vorbildliche Engagement von Wilfried Rademacher ist anerkennenswert und rechtfertigt die Auszeichnung mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland", sagte Ministerpräsident Kurt Beck.

Bei der Förderung von behinderten Menschen arbeitet Rademacher mit den Westeifel Werken in Gerolstein zusammen. Im Jahr 1987 fanden hierzu erste Gespräche statt, aus denen Aufträge an die Westeifel Werke resultierten. In Spitzenzeiten führten bis zu 40 geistig behinderte Menschen Montage- und Verpackungsarbeiten für die apra-Gruppe durch.

Bald darauf wurde die Zusammenarbeit auch auf andere Standorte der Westeifel Werke ausgedehnt. Seitdem ist die apra-Gruppe wichtigster Auftraggeber auch der EuWeCo (Europäische Werkstätten-Cooperation), einer Tochterfirma der Westeifel Werke. Sie ist damit Beschäftigungsgeber für rund 30 psychisch behinderte Menschen im Landkreis Vulkaneifel. Die apra-Gruppe stellt zudem auch Praktikumsplätze für die EuWeCo-Mitarbeiter zur Verfügung.

Wilfried Rademacher hat sich neben seinem unternehmerischen und sozialen Engagement auch im kommunalpolitischen Bereich Verdienste erworben. So war er fünf Jahre (1974 bis 1979) Mitglied im Dauner Stadtrat und gehörte drei Jahre (1994 bis 1997) dem Rat der Verbandsgemeinde Daun an. Darüber hinaus ist er seit 1970 aktives Mitglied und seit 2006 Ehrenmitglied im örtlichen Männergesangverein, den er sowohl mit gezielten Aktionen als auch finanziell unterstützt. Ebenso war er darüber hinaus viele Jahre aktives Mitglied im TUS Daun, den er ebenso bis heute unterstützt.

Beck: "Unsere Gesellschaft braucht das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern. Das Wirken und der Einsatz von Wilfried Rademacher sind vorbildlich und verdienen die hohe Auszeichnung."