1. Region
  2. Vulkaneifel

Kirche: Vorerst keine öffentlichen Gottesdienste

Kirche : Vorerst keine öffentlichen Gottesdienste

(red) Im Dekanat Vulkaneifel  wird es vorläufig keine öffentlichen Gottesdienste geben. Dies teilt Dechant Klaus Kohnz mit. Nach Rücksprache mit den Pfarrern der Pfarreiengemeinschaften sei man zu dem Schluss gekommen, dass die Vorsichtsmaßnahmen für die Feier des Gottesdienstes „sehr abschreckend“ wirkten und daher „keine würdige Feier“ ermöglichten.

Kohnz bittet die Gläubigen an den Sonntagen zum Hausgebet und zum Mitfeiern der Gottesdienste im Fernsehen. „Die geöffneten Kirchen, Kapellen, Bildstöcke und Wege Kreuze laden ebenso zum Gebet ein“, schreibt er.