Vulkanbike lockt mit Sport und mehr

Vulkanbike lockt mit Sport und mehr

Sabine Spitz, Olympiasiegerin 2008 und Marathon-Weltmeisterin 2009, und der Olympiasieger 1996, Bart Brentjens kommen zum Vulkanbike nach Daun. Doch das Mountainbike-Festival hat am Wochenende mehr als nur Sport zu bieten.

Daun/Gillenfeld. (red) Neben der neuen Ultra-100-Kilometer-Strecke hat sich der Veranstalter des Vulkanbikes, die Verbandsgemeindeverwaltung Daun, einiges einfallen lassen, um das zehnte Jubiläum gebührend zu feiern.

Bereits am Freitag, 10. September, starten nachmittags geführte Touren mit den Scouts der Trailpark-Station Gillenfeld auf dem Marktplatz Daun (14 und 15 Uhr). Der Marktplatz mit einem Festzelt ist der Mittelpunkt der Sportveranstaltung. Der Clou: Die Zieleinfahrten und die RWE-Bike-Night führen durch das Zelt. Bereits am Freitag, 10. September, startet um 19 Uhr die Nudelparty mit Livemusik, Stunts und Kunststücken des Bike-Show-Teams sowie der Streckenvorstellung. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag, 11. September, von 9 bis 11 Uhr beginnen die Starts auf dem Marktplatz. 1600 Teilnehmer werden erwartet. Auch Sabine Spitz, Olympiasiegerin 2008 und Marathon-Weltmeisterin 2009, ist dabei; sie tritt über die 100-Kilometer-Distanz an.

Nicht nur die deutsche Spitze wird sich beim Vulkanbike messen. Team Mitsubishi Niederlande kommt mit den Podiums-Stammgästen der vergangenen Jahre: Ramses Bekkenk und Ad de Brabande. Axel Bult, Zwölfter der Europameisterschaft und holländischer Marathon-Meister 2007, dürfte seinen Landsleuten das Siegen schwer machen.

Eine weitere Streckenneuheit ist die Durchquerung der "Koulshore" in der stillgelegten Lavagrube Trittscheid. Für die Zuschauer ist ein kostenloser Busshuttle-Service ab Marktplatz Daun eingerichtet. In der Lavagrube werden neben dem Rennspektakel Musik und Getränke geboten. Der Bus fährt auch den zweiten Zuschauerpunkt am Maarsattel an, der ebenfalls bewirtet ist und zurück nach Daun.

Die Rundfahrt zu den Zuschauerpunkten ist von 9.45 Uhr bis 14.15 Uhr im Halbstundentakt möglich. Ganztägig wird auf dem Marktplatz Kinderschminken und Spielspaß geboten. Die Zieleinfahrten beginnen gegen 12 und dauern bis 16 Uhr. Um 13 Uhr und nach den Siegerehrungen (14.30 Uhr) präsentiert das Bike-Show-Team seine Stuntshow.

Ab 17 Uhr beginnen in der Innenstadt von Daun die Sperrungen für den Aufbau der RWE-Bike-Night. Im Mittelpunkt der neuen Streckenführung steht der Bereich rund um den Marktplatz.

Nach den Starts muss der Hindernisparcours in der Nähe des Hallenbads überwunden werden, bevor es durch das Parkhaus zur Borngasse geht. Über den kleinen Anstieg hinauf zur Burgfriedstraße geht es über den Waldenbungert zur Schweizstraße. Der folgende Anstieg zum Forum hinauf dürfte an den Kräften zehren. Weiter führt die Strecke über die Leopold- und Gartenstraße zum Marktplatz. Die spektakuläre Fahrt durch das Zelt, in dem die Coverbands Gebrüder Poweronoff und Slight Favor auftreten, ist der Höhepunkt des Rennens für Teilnehmer und Zuschauer. Nach der Durchfahrt geht es durch den Start-Zielkanal Leopoldstraße auf die nächste Runde. Die Rennen starten um 19 Uhr und dauern bis 22.30 Uhr.

Die Gebrüder Poweronoff spielen gegen 20 Uhr. Die vier Gitarristen machen aus den Werken der großen Klassiker moderne Rocksongs in ungewöhnlichen Arrangements. Ab 22 Uhr werden Slight Favor mit zwölf Musikern und Rocksongs von AC/DC bis Pink im Zelt rocken. Der Eintritt ist frei.

Das Mountainbike-Wochenende schließt mit einem Bike-Test-Tag am Sonntag, 12. September, in der "Koulshore" (Trittscheid) ab. Dazu sind alle eingeladen. Sie können die neuesten Modelle von Giant, Merida und Kona ab 10 bis 15 Uhr kostenlos ganztägig testen. Ebenfalls kostenlos ist das Kindertraining des Radsportzentrums Vulkaneifel. DJ und Bewirtung sollen für einen gelungenen Abschluss sorgen.

Mehr von Volksfreund