Wärme kommt bald von nebenan

Wärme kommt bald von nebenan

DAUN/GEROLSTEIN. Durch die immer noch laufende Sanierung von kreiseigenen Schulgebäuden wird weiter kräftig investiert: so zum Beispiel rund 350 000 Euro in die Sanierung der Halle des Gerolsteiner Gymnasiums und rund 130 000 Euro in die Sanierung eines ehemaligen Internatsgebäudes in Daun.

Und weiter geht's: Der Kreisausschuss hat Aufträge für rund 350 000 Euro für die Innensanierung der Turnhalle des Gerolsteiner Gymnasiums vergeben. Die Außenfassade des Gebäudes ist im vergangenen Jahr saniert worden, im zweiten Abschnitt geht es nun um die komplette Innensanierung. So wird es neben der Sanierung von Wänden, Böden und Decken neue Toiletten sowie Dusch- und Umkleideräume geben, und im Obergeschoss der Halle wird ein Kraftraum eingerichtet. Rund 130 000 Euro kostet die Sanierung der Außenfassaden des Gebäudes auf dem Gelände des Thomas-Morus-Gymnasiums Daun, in dem sich unter anderem die Kreisbibliothek und das Medienzentrum befinden. Um den Wärmeschutz zu verbessern, werden die alten Fenster ausgetauscht. Zudem werden die Fenster im Erdgeschoss (im Bibliotheksbereich) mit Sonnenschutzanlagen ausgestattet. 40 000 Euro kosten die Fliesenarbeiten, die im Zusammenhang mit dem Umbau des Kellergeschosses der Berufsbildendenden Schule (BBS) Gerolstein vergeben wurden. Nachdem der Erweiterungsbau der BBS laut Kreisverwaltung bis auf die Außenanlagen fertig ist, sollen in einem weiteren Bauabschnitt das Kellergeschoss und das Hausmeister-Wohnhaus umgebaut werden. Die derzeitige Schreinerwerkstatt soll in die frühere KFZ-Werkstatt umziehen. Seit vergangenem Jahr werden das Dauner Berufsschul-Gebäude und das Thomas-Morus-Gymnasium von der (rund 900 000 Euro teuren) Holzhackschnitzel-Heizung geheizt. Die Heizungs-Anlage ist an die Turnhalle des Geschwister-Scholl-Gymnasiums gebaut worden, die Schule selbst (und die Halle) sind bis dato aber noch nicht daran angeschlossen. Das wird sich zumindest für die Halle demnächst ändern: Der Kreisausschuss hat für knapp 90 000 Euro den Auftrag zum Anschluss der Halle an die Holzhackschnitzel-Heizung vergeben. Hintergrund: Ein Fachbüro hat festgestellt, dass wegen maroder Leitungen die vorhandene Heizungs- und Lüftungsanlage der Halle "völlig ineffizient" arbeitet. Deshalb wird der erst für einen späteren Zeitpunkt vorgesehene Anschluss der Halle vorgezogen, das Hauptgebäude folgt erst später. Weitere knapp 30 000 Euro werden in die Installation von Rauchschutztüren für das Gebäude von Real- und Hauptschule Daun investiert.

Mehr von Volksfreund